Blue Flower

Lesen Sie hier Beiträge unserer Bezirksvorsteherin
Mag. Silke Kobald 
Bezirksvorstehung Hietzing
Website
Facebook

Sehr geehrte Hietzingerinnen und Hietzinger!
Liebe Freundinnen und Freunde Hietzings!

Mit schnellen Schritten neigt sich das Jahr dem Ende zu. Allerorts ist die Weihnachtsstimmung in ihren vielen Facetten spürbar, von hektischem Tun bis zu wunderschönen und besinnlichen Momenten des Innehaltens. Ich hoffe, Sie können so wie ich auf viele bereichernde Erlebnisse und schöne Erfahrungen und Begegnungen im heurigen Jahr zurückblicken. Vielleicht haben Sie ein persönliches Hietzing-Highlight gehabt, dann lassen Sie es mich gern wissen. Ich freue mich übrigens sehr, dass sich wieder so viele Menschen im Bezirk an der Entwicklung Hietzings beteiligt haben. Melden Sie sich bitte auch im neuen Jahr wieder mit Ihren Fragen, Anregungen und Ideen bei mir!
 
In der Bezirksvertretung haben wir gestern unsere letzte Sitzung in diesem Jahr abgehalten.

Wichtige Anträge an die Einrichtungen der Stadt Wien wurden einstimmig beschlossen. Allen voran haben nun erstmals alle Fraktionen geschlossen unsere langjährige Forderung an die Stadt Wien unterstützt, die Bauflächen im Hörndlwald aus der Flächenwidmung zu streichen und dem Schutzgebiet Wald und Wiesengürtel zuzuführen. Über diesen Schulterschluss in der Bezirksvertretung und die eindeutige Willensbekundung freue ich mich ganz besonders (definitiv eines meiner persönlichen Hietzing-Highlights heuer)!
 
Ebenfalls beschlossen wurde darüber zu beraten, ob im Hügelpark eine öffentliche WC-Anlage errichtet werden kann. Dabei sollte auch eine Begrünung der WC-Anlage zum Wohle der Natur und des Ortsbildes berücksichtig werden.
 
Für die Umgebung der Kennedybrücke haben wir erneut die Errichtung einer City-Bike-Station gefordert. Ich hoffe, wir kommen im neuen Jahr hier einige Schritte weiter.
 
Eine deutliche Ablehnung hingegen hat die vom Rathaus vorgeschlagene neue Flächenwidmung für den Montecuccoliplatz 1-3 erhalten. Klar ist, dass das notwendige Gebäude für einen neuen Supermarkt dringend errichtet werden soll. Auf den Supermarkt dann einen hohen Gemeindebau darauf zu setzen, wurde abgelehnt. Ebenfalls abgelehnt wurde, die bestehenden Bauten auf Bauklasse III aufzustocken, die für diese Gegend völlig überdimensioniert ist. Die abschließende Entscheidung liegt nun beim Wiener Gemeinderat. Also eines von vielen Themen, das uns 2020 weiter beschäftigen wird.
 
Beim Kapitel Budget für 2020 gab es in der Sitzung eine überraschende Wendung und es ist leider zu keinem Beschluss gekommen. Es wird daher das Budget von diesem Jahr fortgeschrieben, bis es zu einer Einigung kommt.

Zu drei bevorstehende Veranstaltungen lade ich Sie herzlich ein, gleich heute zum „Advent in Hietzing“:

An beiden Tagen findet ab 16.00 Uhr wieder unser schöner „Advent in Hietzing 2019“ in der Altgasse beim Christbaum statt. Heute, Donnerstag erwartet Sie zu Beginn um 16.00 Uhr der Schulchor der Dominikanerinnen, dann um 18.30 Uhr das Dudelsack-Weihnachtskonzert unserer in Hietzing beheimateten Dudelsackschule sowie um 19.30 Uhr das Bläserensemble Gasser-Buam mit klassischen Weihnachtsliedern. Morgen, Freitag um 18.00 Uhr gibt es dann wieder den familienfreundlichen Perchten-Umzug. Für das leibliche Wohl, heiße Getränke und musikalische Untermalung ist gesorgt. Einfach hinkommen und gemeinsam die vorweihnachtliche Zeit genießen!


Und vielleicht sogar noch als Ideen für ein nettes Weihnachtsgeschenk: 
 

Am Freitag, den 17. Jänner 2020 heißt es wieder „alles Walzer“. Zum 66. Mal wird das Parkhotel Schönbrunn seinen wunderschönen historischen Ballsaal für den beliebten Hietzinger Bürgerball mit seiner besonderen Hietzinger Herzlichkeit öffnen. Das diesjährige Motto lautet „Servus Krakau – Servus Wien“. Alle Infos unter www.hietzinger-buergerball.at. Die Gardemusik spielt für Sie ihr traditionelles Neujahrskonzert am Mittwoch, den 22. Jänner 2020 um 19.00 Uhr im Großen Festsaal im Amtshaus. Karten zu 18,00 € können schon jetzt unter der Tel. 01/4000-13115 vorbestellt werden.

Jetzt wünsche ich Ihnen und Ihren Familien und Freunden ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein glückliches, gesundes und zufriedenes Jahr 2020! Verbringen Sie viele gemütliche und erholsame Tage!


Herzliche Grüße,

Silke Kobald

PS: Wenn Sie jemanden kennen, der ebenfalls meine Hietzing-Informationen per Mail erhalten will, lassen Sie es mich gern wissen!

Sehr geehrte Hietzingerinnen und Hietzinger!
Liebe Freundinnen und Freunde Hietzings!

Derzeit richtet sich alle politische Aufmerksamkeit auf die Bundespolitik und die spannende Frage, wie sich die Regierungsbildung gestalten wird. Auch für Hietzing ist das wichtig, da sich Entscheidungen der Minister/innen oftmals auf den Bezirk auswirken. Ich denke hier zum Beispiel an die Verbindungsbahn oder den Botanischen Garten, wo wir den freien Zugang bewahren konnten. Aktuell rückt wieder der Hörndlwald in unser Blickfeld – hier ist allerdings die Stadt Wien gefordert.

 
Einen Überblick über das aktuelle Geschehen im Bezirk und einige Veranstaltungstipps habe ich hier wieder für Sie zusammengestellt:

Ganz aktuell – Hörndlwald ist erneut in Diskussion
Kurz bevor mit Jahresende der Vertrag im Hörndlwald für die Errichtung einer „Burn-Out-Klinik“ ausläuft, scheint Pro mente wieder etwas im Schilde zu führen. Eines ist klar: Wir werden hier nicht locker lassen und mit allen Mitteln so lange weiterkämpfen, bis die Bauflächen im Hörndlwald ein für alle Mal in Grünland rückgewidmet werden. Meine aktuelle Presseaussendung dazu lesen Sie bitte hier.
 
Kleinkindergruppe am Girzenberg eröffnet
Mit viel Einsatz ist es uns gelungen, den Kindergarten am Girzenberg um eine zweite Kleinkindergruppe für bis zu 15 Kinder im Alter von 0 bis 3 Jahren zu erweitern. Die Umbauarbeiten der ehemaligen Hauswart-Wohnung wurden während der Sommerferien durchgeführt. Das hilft uns sehr, die große Nachfrage an Plätzen gerade für die Jüngsten weiter zu entspannen.
 
Ein neuer Trinkbrunnen am Seckendorff-Gudent-Weg
Einen lang ersehnten Wunsch vieler Hietzingerinnen und Hietzinger in der Wohnumgebung des Küniglbergs haben wir endlich realisieren können: Am Seckendorff-Gudent-Weg gibt es jetzt einen Trinkbrunnen als Durstlöscher für Groß und Klein sowie auch für Vierbeiner. Wir haben es erreicht, die bestehende Friedhofswasserleitung mitbenützen zu dürfen und so wurde die Finanzierung durch geringere Errichtungskosten möglich.
 
Vorerst Aufatmen in Ober St. Veit
In den vergangenen Wochen war die Aufregung im Bereich um den Wolfrathplatz in Ober St. Veit groß. Der Grund war die geplante Errichtung eines Privatparkplatzes im hinteren Areal der Erzdiözese. Die Zufahrt sollte über den Dechant-Kinzl-Park erfolgen, verbunden mit einem Durchbruch durch die bestehende Mauer des Anwesens. Der Hietzinger Bauausschuss hat dieses Ansuchen einstimmig abgelehnt und damit die Bedeutung des Parks als Naherholungsgebiet und gewissermaßen Ortszentrum von Ober St. Veit unterstrichen. Ob die Bauwerber jedoch das Projekt in der derzeitigen Form weiterverfolgen werden, lässt sich derzeit nicht einschätzen.
 
Straßenzüge beim Roten Berg werden saniert
Mitte September haben die umfassenden Straßenbauarbeiten der MA 28/Straßenbau im Bereich der Ratmannsdorfgasse – Tolstojgasse – Gogolgasse begonnen. Die Arbeiten dauern bis Ende November 2019. Die Kosten für die Sanierung trägt der Bezirk, sie belaufen sich auf 400.000€. Ich bitte um Verständnis für die Beeinträchtigung während der Bauzeit, vor allem für die weiten Umleitungen der Busse und hoffe, dass die Bauarbeiten wie geplant voranschreiten.
 
Geänderte Buslinien
Nach wie vor erreichen mich täglich viele Rückmeldungen von Menschen, die von der Neuorganisation der Buslinien im Bereich Alt-Hietzing, Küniglberg, Lainz und Speising inklusive der Wohngebiete St. Hubertus und der Friedensstadt betroffen sind. Noch im Oktober wollen die Wiener Linien die Erkenntnisse aus der Evaluierungsphase bekanntgeben. Ich werde weiter auf Verbesserungen gemäß der eingegangen Wahrnehmungen und Kritikpunkte drängen.      
 
Kennedybrücke – Vorverkaufsstelle geschlossen
Nach der angekündigten Schließung von zahlreichen WC-Anlagen der Wiener Linien wurde nun die nächste Maßnahme umgesetzt, die angeblich im Sinne der Öffi-Nutzer war. Die Vorverkaufsstelle der Wiener Linien im Stationsbereich der U4-Station Kennedybrücke wurde mit 1. Oktober geschlossen. Dadurch ist eine wichtige Auskunfts- und auch Anlaufstelle für die Hietzinger Wohnbevölkerung und die Besucher/innen entfallen. Weitere Infos gibt es hier.
 
Verbindungsbahn
Für die Vorarbeiten der ÖBB zur Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) des ÖBB-Projekts „Verbindungsbahn-Neu“ finden nun bis Ende Oktober 2019 Verkehrserhebungen in Hietzing statt. Wir kämpfen weiter mit aller Kraft dafür, dass das Projekt an die Bedürfnisse der Menschen im Bezirk angepasst wird, bevor die UVP nach Informationen der ÖBB im nächsten Jahr beginnen soll.

Kühlende Begrünung
Die MA 22/Umweltschutz hat ein Förderungsprogramm zur Begrünung von Innenhöfen, Fassaden und Dächern verabschiedet. Bei Interesse finden Sie weiterführende Infos hier.    

Tipps zu Umwelt und Kultur
Eine intakte Umwelt ist für unsere hohe Lebensqualität in Hietzing und die Zukunft unserer Kinder von allerhöchster Bedeutung. Es freut mich daher besonders, dass der Verein „Natur im Garten“ am 9. und am 16. Oktober zwei interessante Infoabende unter dem Motto „Gesund halten, was uns gesund hält“ bei uns im Hietzinger Amtshaus veranstaltet. Der Fokus der Veranstaltungen liegt auf dem Einsatz von biologischen Mitteln und der Vermeidung chemischer Substanzen. Der Unkostenbeitrag von "Natur im Garten" beträgt pro Veranstaltung 12€/Person. Zu weiteren Infos und Anmeldung geht es hier
 
Auf besonders großes Interesse ist unser Infonachmittag „Rund ums Garteln“ kommenden Freitag mit der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik gestoßen. Weil wir viel mehr Anmeldungen haben, als wir annehmen können, haben wir von der Hochschule dankenswerter Weise schon jetzt das Okay für einen Zusatztermin im Frühjahr bekommen. Sagen Sie mir gern schon Bescheid, wenn Sie Interesse daran haben. 
 
Bereits für Anfang November darf ich auf ein musikalisches Highlight aufmerksam machen. Der wohl älteste Männerchor im Land, der Wiener Männergesang-Verein, ist am Freitag, den 8. November um 19.30 Uhr wieder bei uns zu Gast im Amtshaus Hietzing. Alle Infos zur Kartenreservierung finden Sie hier
 
Sie merken an der Länge meiner E-Mails, dass wir ganz viele Themen in Hietzing haben, die uns bewegen und es gibt noch unzählige mehr. Wenn Ihnen das eine oder andere abgeht und Sie Fragen und Anregungen haben, melden Sie sich bitte bei mir!

Ich freue mich, wenn wir einander sehen/hören/lesen und wünsche Ihnen gute Herbsttage in Hietzing.

Herzliche Grüße,

Silke Kobald

Geplante Änderungen bei Buslinien
Mit 1. Juli tritt von den Wiener Linien eine Neuorganisation der Buslinien im Bereich Alt-Hietzing, Küniglberg, Lainz und Speising inklusive der Wohngebiete St. Hubertus und der Friedensstadt in Kraft. 
 
Positiv dabei ist, dass es zukünftig eine direkte Busverbindung von der Kennedybrücke bis zum Lainzer Tor geben wird. Ein großer Wermutstropfen ist allerdings, dass die Haltestelle Stranzenberggasse von den zukünftigen Buslinien Richtung Speising nicht mehr angefahren werden soll. Die Linien nach Speising sollen über den Küniglberg geführt werden. Zusätzlich bedeutet die geplante Änderung auch eine Fahrzeitverlängerung von der Kennedybrücke nach Speising. Aktuell setzen wir uns daher bei den Wiener Linien intensiv dafür ein, dass die Station Stranzenberggasse weiterhin wie gewohnt angefahren wird und stattdessen zum Beispiel die Busverbindung nach Atzgersdorf über den Küniglberg fährt.
 
Lassen Sie mich gern wissen, welche Vor- und Nachteile sich durch die Änderungen für Sie ergeben! Das neue Buskonzept der Wiener Linien können Sie hier einsehen.
  
Update ÖBB Projekt „Verbindungsbahn-Neu“ 
Unsere große Forderung, die Verbindungsbahn S80 mit der Vorortelinie S45 zu verknüpfen und damit eine direkte Verbindung der Westbezirke zu schaffen, ist vor kurzem im Verkehrsausschuss des Gemeinderats mit der Begründung eines zu geringen Fahrgastaufkommens abgewiesen worden. Es ist mir unverständlich, warum sich das Rathaus partout weigert, diese einfach zu verwirklichende Variante umzusetzen. Die ÖBB gestehen zumindest zu, dass diese Lösung für die Zukunft nicht verunmöglicht wird. Wir bleiben auf jeden Fall weiter dran.
 
Im Zuge der Grundlagenerhebung für die Umweltverträglichkeitsprüfung für das ÖBB-Projekt Verbindungsbahn-Neu werden bis 19. Mai Lärmmessungen entlang der gesamten Verbindungsbahnstrecke durchgeführt. Für die Messungen sind Lärmmessgeräte aufgestellt und in den späten Abend- und Nachtsunden werden Sachverständige vor Ort sein.
 
Zeitgleich werden in den nächsten Wochen auch Vermessungsarbeiten entlang der Verbindungsbahn durchgeführt, um den Grenzverlauf zur Bahn zu überprüfen. Die unmittelbar betroffenen Anrainerinnen und Anrainer werden in den kommenden Tagen von den ÖBB schriftlich verständigt.
 
Teilnehmen: Europawahl 2019
In 18 Tagen finden am Sonntag, den 26. Mai die Wahlen zum Europäischen Parlament statt. Sollten Sie am Wahltag verhindert sein in Ihr zuständiges Wahllokal zu gehen, dann können Sie eine Wahlkarte beantragen. Mit dieser können Sie in jedem Wahllokal in ganz Österreich oder per Briefwahl im In- und Ausland wählen. Damit Ihnen Ihre Wahlkarte per Einschreiben rechtzeitig zugestellt werden kann, wird empfohlen den Antrag bis allerspätestens 21. Mai zu stellen. Selbstverständlich können Sie auch persönlich im Wahlreferat für den 13. Bezirk im Amtshaus Hietzing im Dachgeschoß Ihre Wahlkarte beantragen und unmittelbar vor Ort Ihre Stimme abgeben. Aktuelle Öffnungszeiten sind von Montag bis Freitag im Zeitraum von 8.00 bis 18.00 Uhr. Alle wichtigen Infos finden Sie übersichtlich zusammengestellt hier.

Bitte nehmen Sie unbedingt an dieser für Europa und Österreich so bedeutungsvollen Wahl teil!
 
Europa in Hietzing erleben
Um Europa noch erlebbarer zu machen, lade ich am 16. Mai gemeinsam mit den Botschaft-Teams und dem Vorsitzenden der Hietzinger Kommission für Bildung, Kultur und Sport, Bezirksrat Mag. Klaus Daubeck, die Schülerinnen und Schüler der Gymnasien und berufsbildenden Schulen in Hietzing zu einem „Tag der offenen Tür“ in die im Bezirk ansässigen Botschaften und Residenzen von EU-Ländern ein. Mit dieser Veranstaltung wollen wir Europa für die Jugendlichen greifbarer machen und ihnen Einblicke in den diplomatischen Dienst ermöglichen. 
 
Tag des Baumes: Blauglockenbaum statt Trauerweide 
Die große Trauerweide am Montecuccoliplatz musste leider aus Sicherheitsgründen gefällt werden. Jetzt unterstreicht an dieser Stelle ein sogenannter „Blauglockenbaum“ das Hietzinger Ortsbild. Dieser wurde anlässlich des internationalen Tags des Baumes am 25. April auf Initiative der ISA (Internationale Society of Arboriculture) gespendet und beim Eingang zum Hietzinger Friedhof gepflanzt. Der Blauglockenbaum hat die Besonderheit, dass er die einzige Baumart weltweit mit einer intensiven blauen Blütenpracht ist. Ich freue mich sehr, wenn wir seine erste Blüte sehen. Für weitere Infos hier klicken.
 
Sanierung des Loos-Hauses
In den letzten Jahren wurde die Werkbundsiedlung umfassend saniert. Als eines der letzten Häuser wurde jetzt ein wahres Highlight der Wiener Moderne erneuert - das Haus Woinovichgasse 15 von Adolf Loos und Heinrich Kulka. Da das Loos-Haus zum Zeitpunkt der Sanierung bestandsfrei war, konnte auch das Innere fachgerecht restauriert werden. Dabei wurde unter anderem die beeindruckende Farbgestaltung von Adolf Loos durch Farbanalysen im Labor wiederentdeckt und getreu der originalen Innenraumraumgestaltung ausgeführt. Mehr Infos finden Sie hier.
 
Neues aus dem Kinder- und Jugendparlament 2019
Für mich sind es jedes Mal besonders bereichernde Erlebnisse, wenn ich mit den jungen Hietzinger/innen im Kinder- und Jugendparlament ihre Ideen und Visionen für Hietzing diskutieren darf. So haben wir zum Beispiel im Kinderparlament über die Errichtung eines neuen Spielgerätes am Roten Berg abgestimmt. Der bestehende Rutschturm muss nämlich erneuert werden. Zu näheren Infos geht es hier. Ebenso spannend verlief es im Jugendparlament. Hier dürfen sich nun zum Beispiel die Schüler/innen der Fichtnergasse über neue Scooter- und Fahrradabstellplätze direkt vor der Schule freuen. Mehr dazu hier.

Hietzinger Festwochen 2019 und weitere Tipps

Die Hietzinger Festwochen sind bereits in vollem Gange. Ich lade Sie herzlich ein, das vielseitige Kulturprogramm, das viele mitwirkende Hietzinger/innen liebevoll für Sie vorbereitet haben, zu nutzen. Alle Termine zu den Veranstaltungen finden Sie auch online.
 
Am 17. und 18. Mai findet wieder das große Ober St. Veiter Grätzlfest statt. Das bunt gemischte Programm bietet zwei Tage lang für Groß und Klein beste Unterhaltung. Einfach hinkommen! Übrigens hat die Initiative "MITEINANDER im demenzfreundlichen Hietzing" dort einen Infostand und freut sich über freiwillige Mithilfe.
 
Die Ober St. Veiter Pfadfindergruppe 39 hat etwas ganz Besonderes vorbereitet: Sie lädt am Sonntag, den 19. Mai von 11.00 bis 17.00 Uhr zum Jubiläumsfest anlässlich der Rekultivierung der „Allee der seltenen Bäume“ ein. Diese wurde auf Initiative der Pfadfinder 1999 in Zusammenarbeit mit vielen freiwilligen Unterstützer/innen und dem Bezirk gepflanzt. Die Pfadfinder haben für alle Interessierten ein spannendes Rahmenprogramm auf die Beine gestellt. Treffpunkt ist auf der Dollwiese am Ende der Ghelengasse. Einfach hinkommen!

Am Dienstag, den 21. Mai um 18.00 Uhr wird der Park des Kardinal König Hauses durch den Theaterwagen "Porcia"  zur Theaterkulisse. Heuer wird „Der Zerissene“ von Johann Nestroy als Posse mit Gesang in drei Akten aufgeführt. Es ist keine Anmeldung erforderlich und findet bei jedem Wetter statt.
 
Wenige Tage später, am Freitag den 24. Mai findet wieder die „Lange Nacht der Kirchen“ statt. Auch dieses Jahr erwartet die Besucherinnen und Besucher der Hietzinger Pfarren ein umfangreiches Programm mit bis zu 23 Veranstaltungen. Die Pfarre Lainz hat zum Beispiel eine Reihe von Workshops vorbereitet. Die Veranstaltungen aller Hietzinger Pfarren finden Sie online hier. In der Programmsuche einfach nach 1130 filtern. 
 
Einen Tag später, am Samstag, den 25. Mai um 9.00 Uhr lädt der Biosphärenpark Wienerwald gemeinsam mit der MA 49/Forst- und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien zu einer gemeinsamen Landschaftspflegeaktion zur Bekämpfung von invasiven Neophyten im Lainzer Tiergarten ein. Alle wichtigen Infos zu Bekleidung, Ausstattung und Anmeldung finden Sie hier.

Sollten Sie an mehr Hietzinger Veranstaltungen interessiert sein, dann melden Sie sich bitte zur Hietzinger Terminvorschau an. Sie bekommen dann in regelmäßigen Abständen aktuelle Infos und Einladungen zu Veranstaltungen im Bezirk.

Sehr geehrte Hietzingerinnen und Hietzinger!
Liebe Freundinnen und Freunde Hietzings!

Wo immer Sie sich gerade aufhalten, wenn Sie meinen Hietzing-Überlick lesen, hoffe ich, Sie haben es halbwegs kühl. In der besonders aktiven und manchmal auch hektischen Mai-Juni-Zeit hat sich in Hietzing ganz viel getan und einige Eckpunkte habe ich wieder für Sie zusammengefasst. Wenn Sie zu einzelnen Themen mehr wissen wollen oder Fragen zu anderen Bereichen haben, melden Sie sich gern bei mir!

Zusätzliche Haltestelle in der neuen Buslinienführung erreicht
Mit Beginn der ersten Ferienwoche ist von den Wiener Linien die Neuorganisation der Buslinien im Bereich Alt-Hietzing, Küniglberg, Lainz und Speising inklusive der Wohngebiete St. Hubertus und der Friedensstadt in Kraft getreten. Im Vorfeld der Buslinienänderung hat sich herausgestellt, dass die Wiener Linien geplant hatten, die Station Stranzenberggasse mit den bisherigen Buslinien 56A und 56B nicht mehr anzufahren. Nach intensiven Gesprächen mit den Wiener Linien haben wir es nun erreicht, dass neue Haltestellen in Richtung Speising und Mauer in der Fasangartengasse Ecke Würzburggasse und in Fahrtrichtung ORF Zentrum und Kennedybrücke in der Melchartgasse als Ersatz für die Stranzenberggasse errichtet wurden. Der zusätzliche Fußweg konnte somit wesentlich verkürzt werden. Die Wiener Linien haben dem Bezirk ebenfalls zugesagt, in den Monaten Juli, August und September die Auslastung der einzelnen Busverbindungen intensiv zu prüfen und eventuell Nachbesserungen an den Intervallen vorzunehmen. Sagen Sie daher bitte den Wiener Linien telefonisch unter (01) 7909100 oder via E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und gern auch mir Ihre Meinung zu den neuen Fahrplänen.
 
Montecuccoliplatz: Kommt endlich der ersehnte Nahversorger?
Es ist wirklich unzumutbar, dass Wiener Wohnen die Bevölkerung am Küniglberg mit der Nahversorgungsproblematik seit dreieinhalb Jahren im Stich lässt. Sie erinnern sich bestimmt – der Zielpunkt war im Dezember 2015 geschlossen worden. Nun scheint endlich Bewegung in die Sache zu kommen, denn Wiener Wohnen hat um eine Änderung der Flächenwidmung am ehemaligen Standort der Zielpunkt Filiale angesucht. Ein Wohnblock mit einem im Erdgeschoss befindlichen Supermarkt soll entstehen. Im Flächenwidmungsverfahren wollen wir sichergestellt haben, dass es auf jeden Fall wieder einen Nahversorger für die dortige Wohnbevölkerung geben wird. Die Vereinbarung mit dem Lebensmittelhändler SPAR gibt es ja bereits, die Abholboxen sind seit kurzem in Betrieb.
 
Drei neue Kinderfachärzte für Hietzing
Tolle Neuigkeiten für unsere medizinische Versorgung in Hietzing: Gleich drei Kinderfachärzte mit Kassenvertrag haben die Gemeinschaftspraxis „Doctopus“ in der Auhofstraße 185 eröffnet. Damit ist der große Wunsch vieler Eltern nach zusätzlichen Kinderärzten erfüllt und die wichtige medizinische Versorgung unserer Kinder hat sich dadurch spürbar verbessert. Die neue Gemeinschaftspraxis ist Teil des Gesundheitsparks St. Josef. Weitere Infos gibt es hier.
 
Neubau ORF-Zentrum
Der ORF startet nun mit den geplanten Um- und Neubauten auf seinem Areal. Der Ursprungsentwurf des Bauvorhabens hätte einen massiven, neuen Baukörper im Bereich Elisabethallee zur Folge gehabt. Ich bin sehr froh, dass es uns gelungen ist, dass der neue Entwurf weniger stark in das Hietzinger Ortsbild eingreift und sich besser in die Umgebung einfügt. Während der Bauarbeiten bitten wir die Anrainer/innen um Verständnis. Geplant ist, dass die Arbeiten ca. Ende 2021 abgeschlossen sind. Diesen Dienstag Abend gibt es noch einmal die Gelegenheit bei einer ORF-Info-Veranstaltung teilzunehmen. Weitere Infos finden Sie hier.

Wittgensteinstraße wird fertig saniert
Die seit vielen Jahren dringend notwendige Sanierung der gesamten Wittgensteinstraße geht nun in die finale Phase über. Die Arbeiten beginnen voraussichtlich Ende Juli 2019 und betreffen den Abschnitt der Wittgensteinstraße zwischen den Kreuzungsbereichen Napoleonwaldgasse und Speisinger Straße. Zusätzlich werden im 23. Bezirk die Heudörfelgasse im Bereich zwischen der Wittgensteinstraße und der Franz-Asenbauer-Gasse sowie die Speisinger Straße auf der Länge zwischen der Rosenhügelstraße und Friedensstraße saniert. Um die Verkehrssicherheit im Kreuzungsplateau Rosenhügelstraße und Speisinger Straße zu verbessern, wird dieses ebenfalls umgebaut. Die Anrainer/innen bekommen demnächst eine detaillierte Information der MA28.
 
Straßenbeleuchtung untere Schweizertalstraße wird erneuert

Nachdem im letzten Jahr die Generalsanierung der Straßenbeleuchtung in der oberen Schweizertalstraße abgeschlossen war, hat nun der diesjährige, intensive Winter dazu geführt, dass auch die Straßenbeleuchtung in der unteren Schweizertalstraße nicht mehr einwandfrei funktioniert. Eine Sanierung der Beleuchtungsanlage zwischen Erzbischofgasse und Mariensteig ist daher unumgänglich. Die Arbeiten fangen voraussichtlich Mitte August an.  
 
Wo es auch in Hietzing richtig heiß ist
Zur Zeit erleben wir gerade wieder, dass es vermehrt zu überproportional heißen Tagen kommt. In Hietzing liegt dank der Vielzahl an Bäumen und Sträuchern die Durchschnittstemperatur deutlich unter jener von Wien. Trotzdem gibt es auch bei uns Bereiche, in denen sich die Hitze staut. Wir sind im Bezirk gerade dabei, diese Örtlichkeiten zu erfassen. Lassen Sie mich daher bitte wissen, welche Plätze Ihnen im Bezirk einfallen, bei denen sich sogenannte Hitzeinseln bilden.
 
Biosphärenpark Wienerwald: Buch zu vergeben

Apropos Hitze: Mit dem Lainzer Tiergarten haben wir nicht nur eine kühlende, grüne Lunge in unserem Bezirk, sondern auch ein letztes Stück urtümlichen Wienerwalds vor unserer Haustüre. Seit 2005 ist der Wienerwald von der UNESCO in der weltweiten Liste der Biosphärenparks angeführt. Weitere Infos finden Sie hier. Ich habe für Sie zehn Exemplare des schön gestalteten Bildbandes „Biosphärenpark Wienerwald“ organisiert. Melden Sie sich bitte, wenn wir Ihnen eines zur Seite legen sollen. First come, first served!
 
Die Hietzinger Bezirksakademie hat einen neuen Leiter
Heinzpeter Thiel hat mit tatkräftiger Unterstützung meines Vorgängers Heinz Gerstbach 2006 die Hietzinger Bezirksakademie ins Leben gerufen. Gemeinsam mit seiner Frau Hildegard hat er seither über 500 Veranstaltungen mit mehr als 10.000 Besucherinnen und Besuchern erfolgreich durchgeführt. Nach 13 Jahren hat er nun seine Funktion an Dipl. Ing Wolfgang Schönlaub übergeben. Für das jahrelange Engagement für die Hietzingerinnen und Hietzinger bedanke ich mich herzlich bei Familie Thiel. Wolfgang Schönlaub wünsche ich für die Leitung der Hietzinger Bezirksakademie viel Erfolg und alles Gute! Wenn Sie das Programm der Hietzinger Bezirksakademie erhalten möchten, dann schicken Sie mir bitte ein Mail.
 
Erwin-Strahl-Weg eröffnet
Seit ein paar Tagen gibt es einen „neuen“ Weg im Bezirk, benannt nach dem 2011 verstorbenen Hietzinger Schauspieler Erwin Strahl. Im Beisein seiner Familie Waltraut Haas und Marcus Strahl sowie vielen Angehörigen und Freunden des Publikumslieblings wurde der Weg im Maxingpark eröffnet.

Im Rahmen der Zertifizierung Hietzings als erster „familienfreundlicher Bezirk“ Wiens haben wir auch die Meinungen der jüngsten Bezirksbewohner/innen eingeholt und für die Volksschulkinder den Zeichen- und Malwettbewerb „Mein Hietzing“ durchgeführt. Eine Jury bestehend aus dem bekannten Maler und Bildhauer Eduard Diem und den Journalisten Hans Steiner vom Bezirksblatt, Ernst Georg Berger von der Bezirkszeitung und Aylin Sahinoglu von hietzing.at hat die Gewinner/innen des Malwettbewerbes gekürt. Diese können Sie hier nachlesen. Mit den Klassen, die sich am Malwettbewerb beteiligt hatten, haben wir uns als Dankeschön im Marionettentheater Schönbrunn die „Kleine Nachtmusik“ angesehen. Das war ein besonders nettes Erlebnis inklusive Blick hinter die Kulissen.
 
Hietzinger Ferienspiel: Am 3. Juli geht’s los!
Jeden Mittwoch in den Sommerferien wartet wieder ein buntes Programm auf Hietzings Schulkinder, das von vielen Hietzinger Unternehmen und Organisationen unterstützt wird. Das Programmheft haben die Kinder bereits in ihren Schulen bekommen, zusätzlich ist es auch auf meiner Homepage abrufbar. Die diesjährige Abschlussveranstaltung findet bei einem gemeinsamen Picknick mit Spiel und Spaß auf der Wiese der Hermesvilla am Freitag, den 30. August 2019 statt. Dabei werden wir auf spannende Art und Weise die Arbeit der Wiener Försterinnen und Förster kennenlernen und viel Wissenswertes über die Bäume und deren nachhaltigen Einsatz erfahren. Ich freue mich sehr, wenn Sie mit Ihren Kindern und Enkelkindern dabei sein mögen!

silkekobald.at

Anschrift
Mag. Silke Kobald
Bezirksvorsteherin Hietzing
1130 Wien, Hietzinger Kai 1-3
Tel.: 01/4000-13111
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

Sehr geehrte Hietzingerinnen und Hietzinger!
Liebe Freundinnen und Freunde Hietzings!

Schon kommenden Sonntag werden die Uhren wieder (und möglicherweise gar nicht mehr so oft) umgestellt. Ein sicheres Zeichen dafür, dass die warme Jahreszeit nun wirklich näher rückt. Die blühenden Vorboten des Frühlings erleben wir ja schon seit einigen Tagen im schönen Hietzinger Ortsbild. Sagen Sie mir gern Ihre liebsten Hietzinger Eindrücke in dieser Jahreszeit!

Im Bezirk werden meist in den ersten Monaten im Jahr größere Projekte zur Umsetzung beschlossen. Diesmal sind es vor allem Schwerpunktprojekte, die besonders den Kindern und Familien zu Gute kommen werden. Informationen dazu und zu weiteren wichtigen Hietzing-Themen habe ich hier wieder für Sie zusammengefasst:

Verbindungsbahn-Neu: Hietzing spricht mit einer Stimme!

In der vergangenen Bezirksvertretungssitzung am 13. März ist es erstmals in der Legislaturperiode geglückt, dass sich alle Bezirksrätinnen und Bezirksräte der Bezirksvertretung namentlich gemeinsam für wesentliche Änderungen beim ÖBB-Jahrhundertprojekt „Verbindungsbahn-Neu“ ausgesprochen haben. Diese zwölf Forderungen  wurden beschlossen. Ich hoffe, dass sich die Projektverantwortlichen ÖBB und Stadt Wien darüber im Klaren sind, dass sie spätestens jetzt die umfassenden Forderungen des Bezirks im Sinne der Bürgerinnen und Bürger beachten müssen. Auf meiner Homepage können Sie die zwölf Forderungspunkte nachlesen. Sagen Sie bitte Bescheid, wenn Sie Fragen dazu haben.

Wegekonzept für unseren Hörndlwald

Um den Baumbestand des Hörndlwalds nachhaltig zu sichern und gleichzeitig die wichtige Naherholungsfunktion des Hörndlwalds zu ermöglichen, wurde von der MA 49/Forstverwaltung ein neues Wegekonzept erarbeitet. Dieses hat sie der Bezirksvorstehung und dem Verein „Rettet den Hörndlwald“ bei einem gemeinsamen Termin präsentiert.
 
Ein ganz wichtiger Punkt ist die detaillierte Information und die Einbindung der Bevölkerung. Dazu findet am 5. April um 16.00 Uhr eine Begehung mit der MA 49 statt, zu der alle Interessierten eingeladen sind! Treffpunkt ist am Sportplatz im Hörndlwald. Das Konzept und die umfassenden Erklärungen finden Sie schon vorab hier. Im Konzept werden die wichtigen Problemkreise wie z.B. Haftungsfragen, Umweltschutz, aber auch Verjüngung und Pflege behandelt. Sagen Sie mir bitte gern Ihre Meinung dazu!

Mit dem Weltfrauentag am 8. März ist auch „HELENE“, unser Mentoring-Programm von erfolgreichen Hietzingerinnen für junge Hietzingerinnen, in die zweite Runde gestartet. Die jungen Hietzingerinnen bekommen bei „HELENE“ die Chance auf Einblicke in die Berufswelt, um leichter entscheiden zu können, in welchen Bereichen Sie beruflich einmal tätig sein wollen. Neben beruflich sehr engagierten Hietzingerinnen steht ihnen dabei auch eine professionelle Trainerin zur Seite. Wenn Sie in Ihrem Umfeld junge Frauen im Alter von 16 bis 26 kennen, für die eine Teilnahme am Mentoring-Programm "HELENE" interessant ist, geben Sie bitte diesen Link weiter. Wir freuen uns auf viele Teilnehmerinnen!

Volksschule Ober St. Veit: Schulhof wird gestaltet

Die Schülerinnen und Schüler der Volksschule Ober St. Veit können sich endlich auf die lang ersehnte Neugestaltung ihres Schulhofs freuen. Die budgetären Mittel zur Generalsanierung des Schulhofes haben wir in der Bezirksvertretungssitzung am 13. März beschlossen. Damit gehört der dauerhaft durchnässte nordseitige Schulhof bzw. -garten schon bald der Vergangenheit an. Zusätzlich zu einem Bodenbelag werden Sitzmöglichkeiten und eine Stufenanlage für den Zugang zur Spielfläche errichtet.

 
Mehr Kinderbetreuungsplätze am Girzenberg

Der Städtische Kindergarten „Girzenberg“ in der Angermayergasse 9 hat aktuell Platz für sieben Kindergartengruppen. Nun haben wir es geschafft, dass bis zum Beginn des Herbstsemesters eine weitere Kleinkindergruppe mit 15 Plätzen für die 0- bis 3-Jährigen entstehen wird. Die ehemalige Hausmeisterwohnung wird dazu umgebaut, die Kosten werden aus dem Bezirksbudget getragen.

 
Hundeauslaufplatz am Rosenhügel errichtet

Der neue Hundeauslaufplatz am Wasserspeicher am Rosenhügel wurde gerade fertiggestellt und steht ab sofort den Hundehalter/innen mit ihren Hunden zur Verfügung. Es freut mich sehr, dass es gelungen ist, diesen dringend benötigten zusätzlichen Hundeauslaufplatz zu errichten. Mit finanzieller Beteiligung aus den Bezirken Meidling und Liesing haben wir dieses bezirksübergreifende Projekt umgesetzt. Ich freue mich, wenn Sie mir von Ihren ersten Erfahrungen berichten!

 
Streckerpark bekommt eine neue WC-Anlage

Seit vielen, vielen Jahren gefordert und nun endlich auf der Zielgeraden: Nach intensiven Arbeitsgesprächen mit der MA 48/Abfallwirtschaft, Straßenreinigung und Fuhrpark haben wir es erreicht, dass im Streckerpark eine WC-Anlage gebaut wird. Die neue, öffentliche WC-Anlage kommt neben das historische Pissoir und die Bauarbeiten sollen mit Ende Sommer abgeschlossen sein. Für die Qualität des Spielplatzes und die jungen Benützer/innen mit ihren (Groß-)Eltern und Begleiter/innen wird das ein kleiner „Quantensprung“ sein.

Am Freitag, den 5. April 2019 um 17.00 Uhr lädt Sie die Hietzinger Bezirksakademie mit dem designierten Leiter DI Wolfgang Schönlaub zu einer Podiumsdiskussion mit Spitzenvertreter/innen der österreichischen Parteien zur Europawahl ein. Es geht um Europa, es geht um Sie, reden Sie mit, wenn die Politiker/innen bei uns im Hietzinger Amtshaus ihre Standpunkte mit Ihnen diskutieren. Für weitere Infos und Anmeldung klicken Sie bitte hier.

Lassen Sie mich bitte wissen, wenn Ihnen einzelne Themen abgehen oder Sie detaillierte Informationen zu der einen oder anderen Frage benötigen. Schauen Sie immer gern  auch unter www.facebook.com/SilkeKobald oder unter www.silkekobald.at nach, was es in Hietzing Neues gibt.


Für das bevorstehende Osterfest wünsche ich Ihnen schon jetzt alles Gute und genießen Sie die Frühlingstage bis dahin.

Herzliche Grüße,

Silke Kobald