Blue Flower

Lesen Sie hier Beiträge unserer Bezirksvorsteherin
Mag. Silke Kobald 
Bezirksvorstehung Hietzing
Website
Facebook

Sehr geehrte Hietzingerinnen und Hietzinger!
Liebe Freundinnen und Freunde Hietzings!

Schon unglaublich, wie die Zeit vergeht. In ein paar Tagen ist es fünf Jahre her, dass ich als Bezirksvorsteherin angelobt wurde. Ein Arbeitsjubiläum lässt einen immer auch Bilanz ziehen, heute will ich Sie allerdings wieder über wichtige Zukunftsthemen in Hietzing informieren. Diesen regelmäßigen Austausch mit Ihnen per Mail schätze ich besonders und ich bitte Sie, mir auch weiterhin Ihr Feedback zu geben. Sagen Sie mir, was Ihnen in Hietzing auffällt, was Sie schätzen, was Ihnen weniger gefällt, was Sie wichtig finden – einfach alles, was unseren Alltag in Hietzing ausmacht.

So, jetzt aber zu den versprochenen Infos:

ÖBB Verbindungsbahn-Neu
Die Institute IFES und GfK fragen aktuell in einer gemeinsamen repräsentativen Bezirksumfrage die Präferenzen, Wünschen und Sorgen zum geplanten Verbindungsbahn-Projekt ab. Ende Juni werden die Ergebnisse vorliegen, die Sie dann auch auf meiner Homepage sehen können. Wir werden jedenfalls weiter mit ganzer Kraft dafür arbeiten, damit in Hietzing eine sinnvolle und auch für zukünftige Generationen verträgliche Lösung umgesetzt wird.

Die nächste Info-Veranstaltung der ÖBB findet von Montag, 25. Juni (15.00-19.00 Uhr) bis Donnerstag, 28. Juni 2018 (Di, Mi, Do 9.00-12.00 Uhr und 15.00-20.00 Uhr) in der VHS Hietzing, Hofwiesengasse 48 statt. Bitte nützen Sie die Gelegenheit, um sich umfassend über dieses Projekt zu informieren! Online finden Sie hier Aktuelles.
 
In der Bezirksvertretungssitzung letzte Woche wurde übrigens von allen Fraktionen erneut beantragt, dass die Stadt Wien die Prüfung einer Verknüpfung der Verbindungsbahn mit der S45 („Vorortelinie“- Richtung Ottakring, Hernals, Währing, Döbling) veranlasst. Diese Anbindung wäre ein merkbarer Fortschritt für einen attraktiveren öffentlichen Verkehr.

Familienfreundlicher Bezirk

Hietzing ist bekannt für Familienfreundlichkeit und top Lebensqualität. Das wollen wir nun mit dem Audit „familienfreundlichegemeinde“ in Kooperation mit der Familie und Beruf Management GmbH hervorheben und ausbauen. Ziel des Audits ist die Unterstützung des Bezirks, die Familien- und Kinderfreundlichkeit bedarfsgerecht weiterzuentwickeln und sichtbar zu machen. Bürgerbeteiligung steht dabei im Vordergrund. Wenn Ihnen punkto Familienfreundlichkeit in Hietzing etwas besonders wichtig ist oder Sie an einem Workshop teilnehmen wollen, lassen Sie es mich gern wissen.

Wittgensteinstraße wird saniert
Nach langen Jahren haben wir endlich gemeinsam mit dem 23. Bezirk den Durchbruch erreicht: die Generalsanierung der Wittgensteinstraße ist beschlossen. Da die Wittgensteinstraße eine Grenzstraße zum 23. Bezirk ist, war auch die finanzielle Beteiligung des Nachbarbezirks erforderlich. Der erste Bauabschnitt (Heudörfelgasse bis zur Dostalgasse) ist ab August 2018 vorgesehen. Ab Oktober wird dann im Bereich Napoleonwaldgasse bis Dostalgasse gearbeitet und bis Dezember soll die Sanierung bis zur Nästelbergergasse abgeschlossen sein. Der Abschnitt von Heudörfelgasse bis Speisinger Straße ist für das Frühjahr 2019 vorgesehen. Ich bitte jetzt schon um Verständnis für die umfangreichen Umleitungen und Einschränkungen. Die Anrainer/innen erhalten noch ausführliche Informationen per Post und die Pläne können Sie gern bei uns im Büro anschauen.

Jakobsweg durch Hietzing
Wer immer schon den Jakobsweg oder einen Teil der 3.300 km bis nach Santiago de Compostela gehen wollte, kann nun direkt in Hietzing starten. Vor kurzem wurden die letzten Schilder des „Jakobswegs Wien“ im Abschnitt Hietzing montiert. Der „Jakobsweg Wien“ beginnt nun in Schwechat und endet in Purkersdorf. Anschließend verläuft der Weg weiter über Stift Göttweig – Linz – Salzburg – Innsbruck – die Schweiz und Frankreich bis nach Spanien. Vielen Dank an die Initiator/innen, die vielen freiwilligen Helfer/innen sowie besonders an die Firmgruppe der Pfarre Ober St. Veit und Pfarrer Andreas Kaiser für die Umsetzung.

Führung „Villa Blum“
Die heutige Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik befindet sich auf einem Gelände, das seit Ende des 19. Jahrhunderts vielen Veränderungen unterlag. Der noch bestehende Teil des Hauptgebäudes war ursprünglich eine Villa in Privatbesitz. Eine Führung gibt nun Gelegenheit, den Ort persönlich zu erkunden. Freitag, 22. Juni 2018 um 16.00 Uhr. Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik, Angermayergasse 1. Anmeldung per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Hietzinger Festwochen 2018 - Highlights im Juni

Am Samstag, den 23. Juni um 18.00 Uhr findet die schon seit vielen Jahren beliebte Sonnwendfeier am Girzenberg mit Live-Musik, Grillerei und einem malerischen Blick über Wien statt. Gleich darauf am Sonntag, den 24. Juni ab 14.00 Uhr trifft sich dann wieder Hietzing beim „Picknick im Park“ zum Sonne tanken. Diesmal werden die Decken im wunderschönen Park des Kardinal König Hauses ausgerollt. Musik von DJ Picknicker, ein Gitarrenkonzert von Andie Gabauer und gekühlte Getränke erwarten alle Junggebliebenen.

Zum Abschluss zwei musikalische Höhepunkte: Musiker der Philharmoniker und Symphoniker spielen ein Kammerkonzert im Großen Festsaal des Hietzinger Amtshauses. Am Dienstag 26. Juni 19.30 Uhr, der Eintritt ist frei. Am Donnerstag, 28. Juni 2018, 19.30 Uhr gestaltet das Zemlinsky Trio Wien und Sigrid Kostner ein Festkonzert anlässlich des 95. Geburtstages des Hietzinger Komponisten Heinrich Gattermeyer (im Großen Festsaal der Bezirksvorstehung). Reservierung unter: 0699/1152-0776 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Einfach hinkommen! Alle Programm-Infos und Details finden Sie auch online.

Hietzinger Ferienspiel: Am 4. Juli geht’s los!

Jeden Mittwoch in den Sommerferien wartet wieder ein buntes Programm auf Hietzings Schulkinder, das von vielen Hietzinger Unternehmen und Organisationen unterstützt wird. Die Volksschulkinder bekommen das Programmheft direkt in ihrer Schule und es ist auch online auf www.silkekobald.at abrufbar. Die Abschlussfahrt am 8. September führt uns diesmal mit dem Nostalgiebus zum Flughafen Wien.

Nun wünsche ich Ihnen eine wunderschöne, erholsame Sommerzeit und freue mich, wenn wir einander vielleicht an einem der netten sommerlichen Lieblingsplätzchen in Hietzing begegnen.


Herzliche Grüße,

Silke Kobald

Es fühlt sich an wie Sommer, der Hietzinger Frühling. Tausende Blumenzwiebeln, die für die Frühjahrsblüte im ganzen Bezirk gepflanzt wurden, sind schon wieder am Verblühen und werden nun von den Sommerblumen abgelöst. Ganz besonders freue ich mich zu der Zeit auf die Hietzinger Festwochen. Das liebevoll zusammengestellte Programm finden Sie in diesen Tagen in Ihrem Postkasten. Ein paar Highlights daraus lesen Sie weiter unten. Ich hoffe, dass Sie eine Menge interessanter Veranstaltungen entdecken! Jetzt zu meinen wichtigsten Hietzing-News für Sie: 

Straßenbahnlinie 60 – Schienensanierung Lainz

Die Gleise der Straßenbahnlinie 60 im Bereich Lainzer Straße 115 bis zur Kreuzung Veitingergasse müssen getauscht werden. Die Arbeiten beginnen mit 16. Mai und werden, wenn die Bedingungen passen, nach drei Wochen abgeschlossen sein, spätestens jedoch mit Ende Juli. Um einen möglichst reibungslosen und schnellen Ablauf der Arbeiten zu gewährleisten, werden die Arbeiten bei Tag und fallweise Nacht durchgeführt. Der Schienenverkehr bleibt uneingeschränkt aufrechterhalten, für den Autoverkehr wird es eine Umleitung geben. Die Wiener Linien informieren in den nächsten Tagen.

Verbindungsbahn – was tut sich?

Das wohl am meisten diskutierte Thema in Hietzing ist zur Zeit die Verbindungsbahn. Die ÖBB will voraussichtlich im Juni 2018 der Bevölkerung und dem Bezirk den bis dahin ausgearbeiteten Planungsstand, der auch eine Studie über die Möglichkeit einer Tieferlegung der Trasse beinhalten soll, präsentieren. Eine Untergruppe der Bezirks-Mobilitätskommission kämpft nach wie vor im intensiven Austausch mit der ÖBB um die berechtigten Anrainer- und Bezirksinteressen.


Unsere Forderungen an die ÖBB, für die wir ungebrochen massiv eintreten: Erhalt der Querungsmöglichkeiten im Bezirk, Überprüfung der Tieferlegung, Güterverkehr unter die Erde, Vorlage eines Verkehrskonzepts inkl. Radwegen und Ausschreibung eines Architekturwettbewerbs. Sagen Sie mir, wie Sie über das ÖBB-Projekt Verbindungsbahn denken!

Sanierung Veitingergasse hat begonnen

Die dringend notwendige Straßensanierung des oberen Bereichs der Veitingergasse hat bereits begonnen. Neben der Erneuerung des Fahrbahnbereichs und der örtlichen Gehsteige werden im Zuge der Arbeiten auch die teilweise illegalen Parkplätze legalisiert. Die Arbeiten werden voraussichtlich Mitte Juni abgeschlossen sein.

E-Tankstellen

Die erste öffentliche Ladestation an einem Wiener Amtshaus war jene in Hietzing. Umso mehr freue ich mich, dass nun in Kooperation mit Wien Energie die Ausweitung der Lademöglichkeit für Elektrofahrzeuge in Hietzing geglückt ist. Ab sofort stehen den Nutzer/innen der E-Mobilität fünf neue ökostrombetriebene E-Ladestationen zur Verfügung, die ein gleichzeitiges Laden von jeweils zwei Fahrzeugen ermöglichen.

Die neuen Standorte in Hietzing sind:

  • Feldkellergasse Nr. 3
  • Hietzinger Kai Nr. 141
  • Lainzer Straße Nr. 155
  • Parkplatz vor dem Lainzer Tor
  • Seckendorff-Gudent-Weg ggü. Nr. 6

 Jugendparlament

Auch das diesjährige Hietzinger Jugendparlament hat wieder viele interessante Themen hervorgebracht. Die Teenager haben in Workshops ihre kreativen Ideen erarbeitet und sie weiter zu „Anträgen“ entwickelt. So freut es mich ganz besonders, dass z.B. zukünftig Wellenbänke am Küniglberg errichtet werden, der Franz-Schimon-Park Balancier-/Bewegungsgeräte erhält und der Skatepark Auhof nach einem gemeinsamen Projekt mit den Jugendlichen vor Ort überarbeitet wird.

 Hietzinger Festwochen 2018 - die Highlights

 Mit unserem traditionellen „Maibaumfest Am Platz“ eröffnen wir morgen Freitag, den 27. April um 10.30 Uhr unsere diesjährigen Hietzinger Festwochen.

Bereits nächste Woche Freitag, den 4. Mai um 21.00 Uhr steigt im Amtshaus die „Amtshouse-Party“. Wir starten mit den besten Hits aus den 80ern. Ab 23.00 Uhr wird dann DJ Functionist mit seinem unverwechselbaren House-Beats den Großen Festsaal beschallen. Selbst ein Kind/Teenie der 80er, freue ich mich schon besonders auf gute Stimmung viele nette Begegnungen! Einfach hinkommen!

Bei „Jazz in der Altgasse“ am 1. Juni ab 18.00 Uhr findet heuer unsere erste Open Air-Veranstaltung in den Hietzinger Festwochen statt. Die Vienna Jazz Group, Susanne Stockhammer und die Joey Green Band freuen sich auf einen gemeinsamen Abend.

Beim „Festival Am Platz“ am 7. Juni um 17.00 Uhr wird die Gardemusik Wien wieder ihr traditionelles Platzkonzert geben. Gleich im Anschluss um 19.30 Uhr begrüßt das Lastkrafttheater mit seinen originellen Inszenierungen die Besucher/innen.   

Die Picknickdecken werden am 24. Juni um 14.00 Uhr wieder ausgerollt. Heuer findet unser „Picknick im Park“ in der schönen Parkanlage des Kardinal König Hauses statt.

Alle Termine zu den Hietzinger Festwochen 2018 mit vielen weiteren kulturellen Höhepunkten finden Sie auch online.

Sehr geehrte Hietzingerinnen und Hietzinger!
Liebe Freundinnen und Freunde Hietzings!

2018 ist noch recht jung und bietet schon eine Menge an Herausforderungen, daher fällt mein Hietzing-Mail heute etwas umfangreicher aus. Ein herzliches Willkommen auch an alle, die sich neu für meinen Newsletter angemeldet haben. Ich hoffe, Sie finden in diesem Hietzing-Überblick interessante Informationen für Ihren Alltag in Hietzing:

Die Veitingergasse wird im oberen Bereich saniert
Im Anschluss an den notwendigen Austausch der Wasserrohre von Wiener Wasser, wird anschließend der komplette Fahrbahnbereich der Veitingergasse von der Jagdschlossgasse bis zur Einsiedeleigasse saniert. Zusätzlich werden verschiedene Adaptierungen zur Gestaltung und zur  Verbesserung der Verkehrssicherheit vorgenommen. Die aktuelle Umleitung wird bis ins Frühjahr bestehen bleiben.

Straßenbeleuchtung Schweizertalstraße
Die Beleuchtung im obersten Bereich der Schweizertalstraße hat leider einen Totalausfall erlitten und wir haben mit der MA 33/Wien Leuchtet schnell für eine Ersatzbeleuchtung gesorgt.  Die neue Anlage ist gerade in Planung. Wenn in Ihrer Wohnumgebung einmal eine Leuchte ausfallen sollte, können Sie die Störung gleich direkt beim „Lichttelefon“ 080033 8033 melden. 

Verbindungsbahn
Zum ÖBB-Projekt der Verbindungsbahn-Neu ist der Informationsstand seit Herbst im Wesentlichen unverändert. Im Mai/Juni will die ÖBB die Ergebnisse der Überprüfung einer Tieferlegung der Bahn vorstellen. Die von Abg.z.NR Wolfgang Gerstl eingebrachte Bürgerinitiative im Parlament mit unseren Forderungen können Sie online unterstützen!
Über diese Forderungen ist auch der neue Infrastrukturminister Norbert Hofer bereits informiert. Wir setzen alles daran, dass bei den Planungen die berechtigten Anrainer- und Bezirksinteressen endlich entsprechend berücksichtigt werden.

Straßenbahnlinien 10 und 60
Seit im letzten September die Straßenbahnlinie 58 in die beiden Linien 10 und 60 eingegliedert wurde und daraufhin merkbare Verspätungen bei beiden Linien entstanden sind, fordern wir von den Wiener Linien eine verlässliche Einhaltung der Fahrpläne. Durch Betriebsumstellungen hat sich die Situation bereits verbessert, manche Ampelschaltungen entlang der Strecke wurden geändert und demnächst werden noch zwei Ampelanlagen in der Mariahilfer Straße umprogrammiert. Ich hoffe, dass dadurch bald wieder der gewohnte Zustand erreicht wird. Für ein Wartehäuschen auf der Kennedybrücke bei der stadtauswärtigen Station der Linie 10 kämpfen wir ebenfalls.

Akutambulanz für das Orthopädische Spital
Für uns Hietzinger/innen ist es besonders erfreulich, dass das Orthopädische Spital Speising eine Akutambulanz bekommen wird und auch ein zweites MR-Gerät angeschafft wird. Im Frühjahr ist Baubeginn.

Gut leben im 13. Inklusive Demenz
Unser Weg zu einem „demenzfreundlichen Hietzing“, den das Kardinal König Haus seit letztem Jahr mit großem Einsatz aufbereitet, wird auch heuer mit viel Engagement fortgesetzt. Das Netzwerk „Gut leben im 13. – inklusive Demenz“ macht mit einer Informations-Initiative das Wissen für den Alltag in vielen Vorträgen leicht und kostenlos zugänglich. Alle Termine und Infos finden Sie hier.
Direkte Auskunft erhalten Sie bei Mag. Petra Rösler, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cornelius Obonya liest wieder in der Klimt Villa – Zählkarten für Sie
Burgschauspieler Cornelius Obonya liest im Rahmen des Literaturpreises „Texte. Preis für junge Literatur“ am 27. Februar 2018 um 18.00 Uhr in der Klimt Villa aus den diesjährigen Texten der besonders schreibbegeisterten und talentierten jungen Menschen in Hietzing. Gemeinsam mit dem Kurier und dem Verein Literarische Bühnen Wien organisieren wir diese Lesung und haben für Sie Zählkarten reserviert. Wenn Sie Herrn Obonya – übrigens auch ein Hietzinger - live erleben wollen, sagen Sie mir bitte rasch Bescheid (first come, first serve)!

Villa Blum – Die Geschichte des Standorts der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik
Die bewegte Geschichte dieser wunderschönen Ober St. Veiter Villa in der Angermayergasse wurde von Thomas Haase, Rektor der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik und von Brigitte Mang, Vorstand und Direktorin der Kulturstiftung Dessau-Wörlitz, wissenschaftlich aufgearbeitet. Die Publikation wird am 15. März 2018 um 17.00 Uhr in der Hochschule, Angermayergasse 1, Hörsaal 3, 2. Stock Neubau präsentiert. Sie sind herzlich dazu eingeladen und ich freue mich, wenn wir uns dort sehen.  Anmeldung bis 4. März unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Engagierte Hietzinger/innen vor den Vorhang:
Rudolf Wawra vom Bezirksmuseum

Wann immer in Ober St. Veit ein altes Gebäude zu erhalten, in Hietzing eine historische Erinnerung zu bewahren oder im Bezirksmuseum eine Ausstellung zu organisieren ist – Rudi Wawra ist immer zur Stelle. Mit unermüdlichem Engagement macht er die Hietzing-Geschichte lebendig und erhebt seine Stimme besonders dann mit Nachdruck, wenn es gilt, die alten Grätzel-Kerne und die gute Nahversorgung in Hietzing zu erhalten. Für all diesen Einsatz sage ich herzlich danke! Die nächste Gelegenheit Rudi Wawra persönlich kennenzulernen ist am 11. März 2018 von 10-16.00 Uhr, wenn das Bezirksmuseum den „Tag der Wiener Bezirksmuseen“ mit einer Sonderausstellung begeht.

Bitte nennen Sie mir gern wieder engagierte Hietzinger/innen aus allen Bereichen unseres Zusammenlebens, die wir ebenfalls vor den Vorhang holen sollen!

Und wenn Ihnen ein Thema abgeht oder Sie zu den einzelnen Bereichen mehr wissen wollen, melden Sie sich bitte jederzeit. Aktuelle Hietzing-Infos finden Sie immer auch auf meiner Homepage www.silkekobald.at und auf www.facebook.com/SilkeKobald

Lassen Sie nun den Fasching noch nett ausklingen und genießen Sie auch den bevorstehenden Valentinstag!

Herzliche Grüße,

Silke Kobald

Facebook

silkekobald.at

Anschrift
Mag. Silke Kobald
Bezirksvorsteherin Hietzing
1130 Wien, Hietzinger Kai 1-3
Tel.: 01/4000-13111
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Liebe Hietzingerinnen und Hietzinger!

Diesmal will uns der Winter anscheinend nur ungern verlassen, aber wir freuen uns umso mehr auf die ersten Sonnenstrahlen in der kommenden Osterwoche und noch mehr auf die hunderten Tulpenzwiebeln, die letzten Herbst für die Frühjahrsblüte im Bezirk gepflanzt wurden. Davor melde ich mich noch schnell bei Ihnen mit ein paar wichtigen Hietzing-Infos:

Wartehäuschen Kennedybrücke
Für viel Aufregung hat unsere Forderung nach einem Wartehäuschen bei der Straßenbahnlinie 10 auf der Kennedybrücke gesorgt. Erst war das Fundament nicht stark genug, dann verhinderte die Isolierung der Brücke die Errichtung eines wetterfesten Unterstandes. Wir hoffen weiterhin, dass die zuständigen Wiener Linien, die Gewista und die MA 29/Brückenbau eine Lösung finden. Vielleicht auch der richtige Anlass für die Stadt, endlich über eine Neuplanung der Kennedybrücke nachzudenken. Wir kämpfen auf jeden Fall weiter für die wartenden Fahrgäste!

HELENE: Das Mentoring-Programm für Hietzingerinnen

Anlässlich des Weltfrauentages 2018 habe ich „HELENE“, das erste Mentoring-Programm von erfolgreichen Hietzingerinnen für junge Hietzingerinnen gestartet. Unsere jungen Hietzingerinnen sollen alle Chancen bekommen, Vorreiterinnen sein, sich selbstverwirklichen können. Ich will mit dem Mentoring-Programm den jungen Hietzingerinnen Einblicke in die Berufswelt geben, um ihnen so die Entscheidung zu erleichtern, was sie später einmal werden möchten. Wenn Sie eine junge Dame kennen, die mitmachen möchte, dann finden Sie alle Details hier.

Kinderparlament: Verkehrssicherheit und Sauberkeit

„Kindermund tut Wahrheit kund“ heißt es nicht umsonst. Umso spannender die Anträge der jungen Hietzinger/innen im Kinderparlament. Themen, die die Schüler/innen immer wieder aufregen und uns alle zum Handeln zwingen sollten: Verkehrssicherheit und „Hundekot“. Ich kann uns nur alle ersuchen hier große Rücksicht zu nehmen und mit viel Achtsamkeit miteinander im Bezirk umzugehen. Wir werden im Frühjahr vermehrt Aktion gemeinsam mit der Polizei und den Waste Watchern durchführen und auch das mobile Tempomessgerät nach der Winterpause wieder an zahlreichen neuralgischen Punkten aufstellen lassen.

Mehr Parkplätze in der Hevesigasse
Gute Nachrichten gibt es für die Bewohner/innen rund um die Hevesigasse: Da ist es uns durch den Hinweis einer Anrainerin gelungen, künftig zusätzlich etliche Stellplätze durch eine Schrägparkordnung zu schaffen. Die Markierungen kommen in Kürze.

Volksschule Ober St. Veit

Die Volksschule in der Hietzinger Hauptstraße 166 konnte alle für das Schuljahr 2018/19 neu angemeldeten Kinder aufnehmen. Bestimmt eine tolle Nachricht für die betroffenen Kinder und Eltern. Da freut es sicher umso mehr, dass wir die „Wiese“ der Volksschule ganzjährig nutzbar machen wollen. Gespräche über die verschiedenen Möglichkeiten der Ausgestaltung des Schulgartenbereiches mit der Schule und der zuständigen MA 56/Wiener Schulen laufen. Villa Beer besichtigen

Führung: denkmalgeschützte Villa

Ein besonderes Schmankerl kann ich allen Architekturinteressierten exklusiv am 11. April anbieten. Oliver Schreiber vom Bundesdenkmalamt führt uns ab 16.00 Uhr durch die von Josef Frank erbaute denkmalgeschützte Villa in der Wenzgasse 12. Wer durch die „historischen Hallen“ wandeln möchte, soll sich schnell bei mir melden. 20 Plätze sind zu vergeben (wie immer „first come – first serve“). Einfach auf dieses E-Mail antworten!

Neueröffnungen in Hietzing

An einem altbekannten Standort in der Altgasse 12 hat das „Nook Café“ eröffnet. Café aus Guatemala oder Kakao aus Peru laden zum Verweilen ein. Wer sich bei den Ofenkartoffeln, Kuchen und Cookies nicht zurückhalten konnte, ist im neueröffneten „Bewegungsatelier Momentum“ am Hietzinger Kai 133 ganz ohne Körperkult und Fitnesswahn in besten Händen. Neu seit dieser Woche auch die Hartlauer-Filiale in der Hietzinger Hauptstraße 15. 

Einen besonderen Hietzinger darf ich Ihnen diesmal auch wieder vorstellen:

Karl Brunnbauer von proNachbar

Vielen Menschen in Hietzing ist proNachbar im Zusammenhang mit unserer Sicherheit ein Begriff. Karl Brunnbauer hat dieses Netzwerk vor elf Jahren gegründet und hat es seit damals mit unermüdlichem Einsatz und der Hilfe vieler Mitstreiter/innen ständig vergrößert und mittlerweile sogar auf EU-Ebene verankert. Mit viel Hartnäckigkeit hat Karl Brunnbauer einen guten Informationsaustausch zwischen Bewohner/innen und Polizei erreicht. Sein Einsatz hilft den Menschen zu erfahren, wie Sie sich in Ihrer Wohnumgebung vor Kriminalität schützen können. Ein herzliches Danke an Karl Brunnbauer und proNachbar.

Bitte sagen Sie mir, welche besonderen Hietzinger/innen wir ebenso vor den Vorhang holen sollen.Wenn Ihnen in meinem Überblick einzelne Themen abgehen, Sie zusätzliche Infos wollen oder Fragen, Hinweise und Ideen haben, dann melden Sie sich bitte jederzeit bei mir! Aktuelles finden Sie immer auch auf meiner Homepage www.silkekobald.at und unter www.facebook.com/SilkeKobald.

Nun wünsche ich Ihnen frohe Ostern in Hietzing!

Herzliche Grüße & bis bald

Silke Kobald

Sehr geehrte Hietzingerinnen und Hietzinger!
Liebe Freundinnen und Freunde Hietzings!

Kaum zu glauben, aber der Christbaum vor Schloss Schönbrunn steht schon. Doch bevor der Advent an die Tür klopft, gibt es noch ganz viele Herausforderungen, wichtige aktuelle Themen und gleichzeitig stehen uns schöne Ereignisse bevor.

Einen Überblick habe ich hier wieder für Sie zusammengestellt. Selbstverständlich ist das nur eine Auswahl. Wenn Sie zu anderen Themen Näheres wissen wollen, sagen Sie mir bitte Bescheid, auch wenn Sie etwas besonders ärgert oder freut in Hietzing.

 

Bodenlehrpfad am Roten Berg eröffnet
13 Schautafeln informieren ab sofort am Roten Berg über die Vielfalt und den Nutzen des Bodens. Dipl. Ing. Helmut Brezinscheck, Bezirksrat a.D., hat dieses Projekt initiiert, fachlich unterstützt wurde es von der Österreichischen Bodenkundlichen Gesellschaft. Alle Interessierten, vor allem auch Schulklassen sind herzlich eingeladen! Der Rote Berg hat seinen Namen übrigens von der roten Erde, die einen hohen Anteil an Eisenoxid aufweist.

 

Info-Box Verbindungsbahn
Um auf die vielen Anregungen und Kritikpunkte zum Verbindungsbahn-Projekt vor Ort einzugehen, haben die ÖBB in der Preyergasse eine „Info-Box“ eingerichtet. Sie ist mittwochs von 16.00 bis 19.00 Uhr geöffnet und befindet sich in der Lainzer Straße 172 / Ecke Preyergasse. Im Umfeld der Bahnanlage der Verbindungsbahn werden übrigens derzeit Vermessungsarbeiten der ÖBB durchgeführt. Diese werden voraussichtlich bis Dezember 2017 stattfinden. Unsere Forderungen zur Verbindungsbahn finden Sie hier.

Aufgrund der Anträge in der Bezirksvertretung, der Petition im Nationalrat und der Kritikpunkte von Bürger/innen und Bezirk haben die ÖBB zugesichert, alle Punkte genau zu überprüfen. Daher wird die nächste Informationswelle der ÖBB zum Planungsfortschritt nicht wie ursprünglich angekündigt im November sondern im Frühjahr 2018 stattfinden.

Einsatz für den Hörndlwald geht weiter

"Der Hörndlwald muss langfristig gerettet werden! Wir fordern die Rückwidmung des Hörndlwalds zur Grünfläche um seine Bebauung auch in Zukunft verhindern zu können!" Mit dieser parlamentarischen Bürgerinitiative unterstützt uns Abg.z.NR Wolfgang Gerstl in unserem Hietzinger Anliegen. Nach der erfreulichen Entscheidung von Pro Mente, das umstrittene Klinik-Projekt statt im Hörndlwald im Pavillon XIV im Geriatriezentrum umzusetzen, müssen nun die Bauflächen ein für alle Mal von der Stadt Wien aus dem Hörndlwald weggewidmet werden. Zum Unterschreiben können Sie hier klicken.

Mehr Verkehrssicherheit in der St. Veit-Gasse
Das lang gehegte Vorhaben, das Vorfeld des Kinderartens in der St. Veit-Gasse sicherer zu gestalten, wird nun umgesetzt. Durch die Herstellung einer Gehsteigvorziehung und die Anbringung eines Schutzgeländers wird dieser Bereich verbessert und das Provisorium der Betonleitwände hat endlich ausgedient.

Neues Stauden- & Gräserbeet Speising
Steigende Temperaturen und länger anhaltende Hitzeperioden sind eine enorme Herausforderung für die Stadtvegetation. Statt saisonal-einjähriger Sommerblumenbeete wird daher vermehrt auf nachhaltig-mehrjährige Gräser- und Staudenbeete gesetzt. Ein besonders schönes Beet ist aktuell am Speisinger-Platzl im Entstehen. Aus der jährlichen Wechselpflanzung wird eine mehrjährige Dauerbepflanzung, die ihr Erscheinungsbild im Laufe der Jahreszeiten ändert. Bienen und Schmetterlinge finden hier ihre Lebensgrundlage. Die neuen Beete sind robust gegen Trockenheit und Hitze.

Zur Erinnerung an die Pogromnacht in Hietzing
Im Bezirksmuseum Am Platz erinnert Bezirksrat Mag. Klaus Daubeck am 9. November 2017 um 18.00 Uhr an die schrecklichen Geschehnisse auch in Hietzing in der Nacht von 9. auf 10. November 1938. Musikalisch umrahmt wird das Gedenken von Familie Kostner. Anmeldung per SMS mit dem Stichwort „Pogrom“ und Angabe der Personenzahl an 0676/54 88 588.

Lesung mit Martin Chroust: Die Blumenwiesenfee
Der Hietzinger Martin Chroust präsentiert sein neues Buch „Die Blumenwiesenfee“ mit Rahmenprogramm am 10. November 2017 um 18.00 Uhr  im Amtshaus. Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Weitere Infos über den Autor und sein Schaffen finden Sie hier.

Informationsnachmittag: Cybermobbing und Neue Medien
Gemeinsam mit dem Don Bosco Haus lade ich ein, am Freitag, den 17. November 2017 von 16.30 bis 19.30 Uhr im Amtshaus über dieses ernste Thema zu reden. Die Einladung haben Sie per Post erhalten. Die Details finden Sie nochmals hier.

Kindermusiktheater „Auf der Suche nach der goldenen Note“
„Auf der Suche nach der goldenen Note“ heißt das erfolgreiche Programm für Kinder der A-cappella-Gruppe Safer Six. Am Samstag, 18. November um 15.00 Uhr wird es für Ihre Kinder und Sie bei uns im Amtshaus aufgeführt. Karten-Vorverkauf im Bücher & Geschenkeladen in Ober St. Veit, Hietzinger Hauptstraße 147, Tel. 01/944 01 33, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und an der Nachmittagskassa.

Stimmungsvoller „Advent in Hietzing“
Am Samstag, den 2. Dezember von 15.30 bis 21.00 Uhr findet heuer zum dritten Mal der „Advent in Hietzing“ statt. Im Hietzinger Bezirksmuseum, Am Platz, in der Kirche Maria Hietzing und im Pfarrsaal erwartet die Besucher/innen ein stimmungsvolles Programm. Abseits des vorweihnachtlichen Rummels ist gerade diese Veranstaltung für Familien und ihre Freunde eine wirklich besinnliche. Einfach hinkommen!

Jetzt schon vormerken: Hietzinger Bürgerball
Am Freitag, den 19. Jänner 2018 heißt es wieder „Alles Walzer“ beim 64. Hietzinger Bürgerball im Parkhotel Schönbrunn. Eine ganz besondere Ballnacht für die Hietzingerinnen und Hietzinger!
Ballkarten und Tischreservierungen unter Tel. (01) 877 56 58, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Peter Zorzi: Ein Stück Tirol in Hietzing

Seit einiger Zeit stelle ich Ihnen hier Menschen vor, die sich in Hietzing in den unterschiedlichsten Bereichen besonders engagieren. Heute holen wir Peter Zorzi, Hietzinger „Gastronomie-Urgestein“, vor den Vorhang. Ursprünglich wollte der gelernte Konditor aus Tirol nach Rio de Janeiro aufbrechen, sein Pflichtbewusstsein führte Ihn aber in seiner Jugend nach Wien, um seiner Großmutter bei der beschwerlichen Arbeit zu helfen. 1969 war es dann so weit und Peter Zorzi gründete gemeinsam mit seinen Eltern die urige Tiroler Alm in der Auhofstraße 186a. Ob Faschingswecken, Christkindlumzug, Maibaumaufstellen oder Fahnenweihe, dank Peter Zorzi ist altes Brauchtum in Hietzing lebendig. Geht es um den Bezirk und die Gemeinschaft, dann ist immer Verlass auf ihn. Dafür ein herzliches Danke!

Wer ist Ihr persönlicher Held/Ihre persönliche Heldin des Hietzinger Alltags? Lassen Sie es mich bitte unbedingt wissen!

Ich freue mich auf viele Hietzing-Begegnungen mit Ihnen in nächster Zeit und von Ihnen zu hören/lesen, was Sie im Bezirk bewegt.