Blue Flower

Lesen Sie hier Beiträge unserer Bezirksvorsteherin
Mag. Silke Kobald 
Bezirksvorstehung Hietzing
Website
Facebook

Sehr geehrte Hietzingerinnen und Hietzinger!
Sehr geehrte Freundinnen und Freunde Hietzings!


Einen richtigen Winter, so wie wir ihn von früher kennen, sogar mit Skifahren und Rodeln am Zauberteppich auf der Lindwurmwiese, eine schwungvolle Ballsaison in Hietzing und gleichzeitig eine besonders arbeitsreiche Zeit haben uns die ersten Wochen des Jahres bereitet. Ein kurzes Hietzing-Update habe ich hier wieder für Sie zusammengestellt:

 

Parkpickerl-Umfrage: Die Unterlagen werden in den nächsten Tagen zugestellt
Die Unterlagen zur Umfrage über ein „Parkpickerl“ inkl. eines umfassenden Informationsblatts sind von der Druckerei gerade am Weg zur Post. In Ihren Postkästen werden sie Ende dieser, Anfang nächster Woche eintreffen. Als letztes Rücksendedatum für die Beantwortung gilt der 20. März 2017. Das Ergebnis der Auszählung wird es am 31. März geben. In der ersten Frage können Sie entscheiden, ob Sie in den überparkten Gebieten in Ihrem Grätzel (=Katastralgemeinde) ein Parkpickerl wollen oder nicht. In einer zweiten Frage entscheiden Sie, ob Sie für die überparkten Gebiete im gesamten Bezirk ein Parkpickerl wollen oder nicht. Wenn Sie nach dem Durchlesen der Unterlagen noch Fragen haben, melden Sie sich bitte jederzeit bei mir.

 

VS Ober St. Veit: Nachmittagsbetreuung wird in der Schule möglich
„Bekomme ich für mein Kind auch einen Hortplatz?“ Ab dem kommenden Schuljahr wird die Nachmittagsbetreuung in der Ober St. Veiter Volksschule für alle Kinder, die eine brauchen, direkt in der Schule angeboten und der quälende Gedanke für die Eltern, keinen der knappen Hortplätze zu ergattern, ist damit obsolet. Während der Sommerferien wird noch eine Schulküche für das Mittagessen eingebaut; der Umbau wird aus dem Bezirksbudget finanziert. Auch für den Hort am Girzenberg haben wir eine gute Lösung erreicht: Die Kinder, die bereits dort im Hort sind, können, wenn sie wollen, bis zum Ende ihrer Volksschulzeit dort bleiben. Und nach und nach können am Girzenberg mehr Kindergartenplätze geschaffen werden.

 

Bildungsgipfel
Auch in Hietzing wächst die Bevölkerung etwas. Der Bedarf an Kindergarten- und Schulplätzen wird in den kommenden Jahren weiter steigen. Um im Bezirk auf die große Nachfrage – vor allem auch nach Hortplätzen – in Zukunft besser reagieren zu können, habe ich bei einem von mir initiierten „Bildungsgipfel“ erst diese Woche mit dem Stadtschulrat, der MA 56/Wiener Schulen und der MA 10/Wiener Kindergärten über mögliche Lösungen diskutiert. Ein erstes erfreuliches Ergebnis: Die Anton-Langer-Gasse 39/VS Speisinger Straße 44 wird in den nächsten Jahren um eine Klasse erweitert und auch die Anzahl der Hortgruppen wird entsprechend mitwachsen.

 

Julienhof: Die Polizei zieht ein
Nach eineinhalb Jahren Bauzeit beim Julienhof in Lainz ist es nun so weit: Am 26. Februar zieht dort die Polizei ein. Die Polizeistandorte Lainzer Straße und Speisinger Straße werden an diesem neuen, großen und gut sichtbaren Standort zusammengezogen. Zusätzliche Außendienststunden der Polizistinnen und Polizisten entstehen dadurch.

Klimt Villa: Die neue Saison beginnt mit neuem Team am 1. April
Seit mittlerweile fast fünf Jahren ist uns die Klimt-Villa als besonderes Kleinod für kulturelle Aktivitäten ans Herz gewachsen. Nach einer kurzen Winterpause startet die Klimt-Villa am Samstag, den 1. April 2017 mit einer neuen Geschäftsleitung (Mag. Baris Alakus, Dr. Georg Becker, Dr. Heide Buschhausen) in die neue Saison. Im Obergeschoß werden auch heuer wieder zahlreiche Kulturveranstaltungen stattfinden. Auch Trauungen und private Feierlichkeiten sind dort möglich. Für das Eröffnungsfest am 1. April hat uns die Klimt Villa 10 x 2 Eintrittskarten zur Verfügung gestellt. Wenn Sie dabei sein mögen, antworten Sie mir einfach auf diese E-Mail oder schreiben Sie mir unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (first come, first serve).

 

Zum Nachschauen: Das Hietzing-Portrait auf W24
Während der Weihnachtsfeiertage hat der Fernsehsender W24 ein nettes Hietzing-Portrait ausgestrahlt. In der Talk-Runde waren Burgschauspieler Cornelius Obonya, unser Bezirksmuseumsdirektor Ewald Königstein, die Hietzinger Sängerin Renate und ich mit dabei. Um die Sendung nachschauen zu können, klicken Sie hier.

 

Das Bezirksmuseum lädt ein
Zum Tag der Wiener Bezirksmuseen am Sonntag, 19. März unter dem Motto „Gemeindebauten“ hat das engagierte Team des Hietzinger Bezirksmuseums rund um Museumsleiter Mag. Ewald Königstein wieder viele seiner „Wissensschätze“ für die Sonderausstellung zusammengetragen. Diesmal stehen die Gemeindebauten in Hietzing im Zentrum. Die Eröffnung findet um 11.00 Uhr statt, das Museum ist an diesem Tag von 10.00 bis 16.00 Uhr geöffnet. Einfach hinkommen!

 

Hietzings Heldinnen und Helden sind gesucht
Gesucht sind Hietzingerinnen und Hietzinger, die jeden Tag etwas Besonderes leisten, die Innovationen vorantreiben, Produkte entwickeln, vor Ideen sprühen und große Pläne schmieden oder einfach für andere da sind. Für sie ist es alltäglich, für uns sind es die Helden des Alltags. Ohne sie wäre unser Bezirk nicht so lebenswert wie er ist. Jetzt wollen wir die, die täglich Großes leisten vor den Vorhang holen, die stillen Heldinnen und Helden ins Zentrum rücken, Danke sagen. Schreiben Sie mir bitte: Wer ist Ihr/e persönliche/r Hietzinger Held/in?

 

Wenn Ihnen im Überblick das eine oder andere Thema fehlt oder Sie detailliertere Informationen brauchen, melden Sie sich bitte jederzeit bei mir. Besonders freue ich mich auch immer, wenn Sie mir über Ihre Erlebnisse und Wahrnehmungen in Hietzing erzählen, die Sie besonders erfreut oder bewegt haben. Und wenn Sie sich über etwas ärgern, sagen Sie mir das bitte auch.

 

Nun wünsche ich Ihnen einen fröhlichen Faschingsausklang und viel Freude mit den ersten Frühlingssonnenstrahlen.

Herzliche Grüße,

 

 

 

Silke Kobald
 

 

 
 

Facebook

 

silkekobald.at

 

 

 

Anschrift
Mag. Silke Kobald
Bezirksvorsteherin Hietzing
1130 Wien, Hietzinger Kai 1-3
Tel.: 01/4000-13111
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter-Einstellungen:
E-Mail-Adresse ändern oder Newsletter abbestellen
 

Sehr geehrte Hietzingerinnen und Hietzinger!
Sehr geehrte Freundinnen und Freunde Hietzings!


Weihnachten klopft jetzt schon deutlich hörbar an die Tür. Die letzten Erledigungen und Besorgungen für das Fest wollen gemacht werden, vielleicht haben Sie auch noch den einen oder anderen Besuch am Christkindlmarkt vor und so melde ich mich diesmal wirklich nur kurz bei Ihnen.

Für die Bezirkspolitik ist vergangene Woche der Sitzungskreis des Jahres mit der letzten Bezirksvertretungssitzung abgeschlossen worden. Wir haben noch wichtige Anträge beschlossen. So haben wir u.a. zusätzliche Schutzzonen in Ober St. Veit und erneut eine Parkgarage für den geplanten ORF-Zubau gefordert. Bis der ehemalige Zielpunkt-Standort am Montecuccoliplatz für einen Nahversorger wieder fit gemacht ist, setzen wir uns weiterhin für eine Übergangslösung ein.

Ein echter Zwischenerfolg ist uns am Donnerstag bei der Bürgerversammlung zum Unter St. Veiter Postamt gelungen: Die Postfiliale schließt nicht wie beabsichtigt mit Ende des Jahres, sondern hält bis auf weiteres geöffnet (mit reduzierten Zeiten). Jetzt ist ein Postpartner gesucht! Näheres dazu und zu weiteren Hietzing-Themen lesen Sie bitte auf meiner Homepage.
 
Für Jänner habe ich hier drei Hietzinger Kultur-Highlights für Sie:

Hietzinger Bürgerball am 20. Jänner 2017

Ballkarten für den Hietzinger Bürgerball im Parkhotel Schönbrunn bekommen Sie vor Weihnachten, wenn Sie Ihren Lieben Karten schenken wollen, noch am Di und Do im Ballbüro und nach den Feiertagen wieder ab 3. Jänner. Alle Infos unter www.hietzinger-buergerball.at.

Neujahrskonzert mit der Gardemusik

Das neue Jahr begrüßen wir am 11. Jänner 2017 mit dem traditionellen Neujahrskonzert der Gardemusik Wien. 19.00 Uhr, Amtshaus Hietzing, Großer Festsaal. Karten zu 17,00 € können Sie schon jetzt unter der Tel. 01/4000-13116 vorbestellen und die reservierten Karten bis 9. Jänner 2017 in der Bezirksvorstehung abholen.

Cornelius Obonya liest in der Klimt-Villa

Burgschauspieler Cornelius Obonya liest im Rahmen des Literaturpreises „Texte. Preis für junge Literatur“ am 18. Jänner 2017 um 19.00 Uhr in der Klimt-Villa aus den diesjährigen Texten der hochtalentierten Jugendlichen. Gemeinsam mit dem Kurier und dem Verein Literarische Bühnen Wien organisieren wir diese Lesung und können für Sie ein Kartenkontingent zur Verfügung stellen. Wenn Sie Herrn Obonya live in seinem Bezirk erleben wollen, sagen Sie mir bitte rasch Bescheid (first come, first serve) und ich reserviere gern die Zählkarten für Sie.

Frohe Weihnachten!

Zum Jahresende sage ich Ihnen für all die Rückmeldungen, Ihr Engagement und Ihre Zeit herzlich danke. Bitte wenden Sie sich auch zukünftig mit Ihren Ideen, Lob und Kritik direkt an mich.

Wollen wir die letzten Tage im Advent jetzt dazu nützen, um uns auf die Bedeutung des bevorstehenden Weihnachtsfests zu besinnen, innezuhalten und ein bisschen Ruhe abseits vom Alltag einkehren zu lassen.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien und Freunden ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein glückliches, gesundes und zufriedenes Jahr 2017!


Herzliche Grüße,

Silke Kobald
 
 

Vor der Sommerzeit melde ich mich wieder bei Ihnen mit den aktuellen Hietzing-Themen: 

Ausbau der „Verbindungsbahn“ kommt auf Schiene

Mit der kürzlich stattgefundenen Vertragsunterzeichnung zwischen Stadt Wien und ÖBB kommt der vom Bezirk seit vielen Jahren geforderte Ausbau der Verbindungsbahn nun endlich auf Schiene. Zwei neue Stationen Stranzenbergbrücke und Hietzinger Hauptstraße, eine Sanierung und geringfügige Verlegung der Haltestelle Speising und ein 15-Minuten-Takt sind in der Vereinbarung festgehalten. Unklar und schwer vorstellbar ist, wie die von den ÖBB beabsichtigte Auflassung von bestehenden Eisenbahnkreuzungen erfolgen soll. Darum fordere ich, dass die ÖBB nun vor Beginn der Detailplanungen umgehend einen offenen Diskussionsprozess mit der Bevölkerung und dem Bezirk aufnehmen. Erste Informationen hoffen wir in der nächsten Bezirks-Mobilitätskommission zu bekommen. Für Hietzing bedeutet dieser gesamte Prozess und die zu erwartenden umfassenden Bauarbeiten ab 2020 eine besondere Herausforderung für die kommenden Jahre. Über die nächsten Schritte werde ich Sie selbstverständlich am Laufenden halten. 

Ober St. Veit bekommt wieder einen Postpartner

Das sind wirklich gute Nachrichten, nachdem mit der Zielpunktschließung in Ober St. Veit auch der Postpartner abhandengekommen war: Ab 5. September fungiert dankenswerterweise Elisabeth Glaeser, Inhaberin des Bücher- und Geschenkeladens in der Ober St. Veiter Einkaufspassage, Hietzinger Hauptstraße 147, als neue Postpartnerin und übersiedelt ihr Geschäft in das Lokal nebenan. Ich freue mich sehr, dass dieser wichtige Schritt für Ober St. Veit mit vereinten Kräften gelungen ist! 

Parken am Küniglberg

Aufgrund von Anzeigen aus der Umgebung hat die MA 67/Parkraumüberwachung am Küniglberg die Anrainer/innen in diversen Gassen (Konrad-Duden-Gasse, Melchartgasse, Dontgasse, Genéegasse) darauf aufmerksam gemacht, dass sie aufgrund der zu geringen Restfahrbahnbreite nicht legal parken. Wir suchen gerade im Eiltempo mit der MA 46/Verkehrsorganisation nach einer Lösung, um legales Parken möglich zu machen, damit die Anrainer/innen zukünftig wieder beruhigt in ihrer Gasse parken können. Sobald die Lösungsvorschläge ausgearbeitet sind, werde ich die Anrainer/innen umgehend informieren. 

Parken in Hietzing

Der Parkplatzdruck ist, wie wir wissen, in manchen Gebieten Hietzings deutlich spürbar. Um eine Grundlage für fundierte Entscheidungen in der Parkpickerlfrage zu bekommen, haben wir von der Stadt in der Bezirksvertretungssitzung letzte Woche nun genaue Erhebungen zur Parkraumauslastung nach Beendigung der U4-Sperre gefordert. Daraus werden sich auch die nächsten Schritte für den Bezirk ergeben und auf jeden Fall wird die Bevölkerung in die Entscheidung einbezogen. Übrigens, die höchstgerichtliche Entscheidung zum Anrainerparken in Wien liegt derzeit noch nicht vor; wir erwarten sie mit Spannung. 

Vorfeld von Schloß Schönbrunn

Zur umstrittenen Flächenwidmung für das Vorfeld Schönbrunn haben nun auch namhafte Experten wie Architekt Prof. Manfred Wehdorn gemeinsam mit Verkehrsplaner Dr. Werner Rosinak ihre Alternativvorschläge auf den Tisch gelegt und setzen sich gemeinsam mit dem Bezirk dafür ein, dass zumindest für die geplanten rd. 230 oberirdischen PKW-Parkplätze eine Tiefgarage errichtet wird und die ebenfalls oberirdisch geplanten Bus-Parkplätze deutlich abgesenkt und damit weniger sichtbar werden. Wir hoffen sehr, dass Schloß Schönbrunn und Stadt Wien in der derzeitigen Nachdenkpause doch noch zu der Überzeugung gelangen, dass das Weltkulturerbe Schönbrunn eine ihm würdige Gestaltung des Vorfelds verdient hat. 

Geplante Eingliederung des Botanischen Gartens in den Tiergarten Schönbrunn

Mit der Absicht des Tiergartens, den Botanischen Garten einzugliedern, würde das Ende der freien Durchwegung auf Hietzinger Seite einhergehen. Dieser besonders ruhige und erholsame Teil des Schönbrunner Schlossgartens mit dem zusätzlichen Eingang in der Maxingstraße ermöglicht es gerade der Hietzinger Bevölkerung, diesen Bereich fernab des Touristentrubels zum Spazierengehen und Laufen zu nutzen. In der Bezirksvertretungssitzung am 15. Juni 2016 haben sich daher alle Fraktionen gemeinsam dafür ausgesprochen, dass der Botanische Garten erhalten und weiter frei zugänglich bleibt. 

U4-Sperre ab 2. Juli von Hütteldorf bis Schönbrunn

Die begleitenden Maßnahmen zur U4-Sperre haben bisher größtenteils wirklich gut funktioniert. Ab 2. Juli gibt es aus Hietzinger Sicht dann noch die letzte große Umstellung, wenn die bisherige Sperre bis Schönbrunn verlängert wird. Bitte denken Sie daran, dass von 2. Juli bis 4. September die U4 von Hütteldorf bis Schönbrunn gesperrt ist. 

Bis Ende Juni gibt es bei freiem Eintritt noch so manches „Gustostückerl“ am Spielplan der Hietzinger Festwochen, www.hietzing.at: 

Chorkonzert von Musica Viva am Samstag, 25. Juni 2016

Unter dem Motto „Wochenend und Sonnenschein“ gibt der beliebte Hietzinger Chor Musica Viva übermorgen, Samstag, deutsche Schlager der Zwanziger Jahre und die unsterblichen Songs der Comedian Harmonists zum Besten. Amtshaus Hietzing, Großer Festsaal, 19.30 Uhr. Einfach hinkommen! 

Kammermusikabend mit Philharmoniker Johannes Kostner am Mittwoch, 29. Juni 2016

Ein besonderes Highlight wird der Kammermusikabend am Mittwoch, den 29. Juni 2016 mit dem Ensemble „Wiener Artists“ von Philharmoniker Johannes Kostner sein. Im Anschluss an das Konzert laden wir zu einem Sektempfang mit den Künstler/innen. Amtshaus Hietzing, Großer Festsaal, 19.30 Uhr. Die Details finden Sie anbei; bitte einfach hinkommen und genießen!  

Mitmachen beim Hietzinger Ferienspiel

Wenn Ihre Kinder in den Ferien gern etwas Abwechslungsreiches erleben wollen, sind sie beim Hietzinger Ferienspiel wieder genau richtig. Jeden Mittwoch wartet ein buntes Programm; die Details finden Sie demnächst auf www.hietzing.at. Wir schicken Ihnen das kleine Programmheftchen – die Kinder haben es schon in der Volksschule bekommen - gern auch per Post zu; sagen Sie bitte einfach Bescheid. Die Abschlussfahrt des Ferienspiels geht diesmal mit einem Oldtimer-Bus zur Seegrotte Hinterbrühl. Ich freue mich, wenn Ihre Kinder und Sie bei der gemeinsamen Nostalgiefahrt dabei sind.  

Falls Sie über diese Hietzing-Themen hinaus zusätzliche Informationen benötigen oder Sie spezielle Fragen, Anliegen oder Ideen haben, lassen Sie es mich bitte jederzeit wissen. Sie finden mich auch auf Facebook mit Aktuellem aus Hietzing unter www.facebook.com/silkekobald und im Internet unter www.silkekobald.at; vielleicht wollen Sie da auch das eine oder andere Mal vorbei schauen. 

Und nun wünsche ich Ihnen einen wunderschönen Sommer! Erholen Sie sich gut, genießen Sie die Zeit und ich freue mich, wenn wir einander zwischendurch in Hietzing sehen!

Die Sommerferien sind für viele von uns eine entspanntere Zeit und ich hoffe, Sie konnten die Sommertage bisher mit Ihren Familien und Ihren Freunden genießen. In Hietzing ist auch im Sommer so viel los, dass ich mich schon jetzt vor Ferienende wieder mit einem Überblick über die aktuellen Themen bei Ihnen melde:

Rückbauarbeiten nach der U4-Sanierung

Wenn uns die U4 pünktlich mit Schulbeginn wieder über die gesamte Strecke zur Verfügung steht, werden auch die vorübergehenden Veränderungen wieder zurückgenommen. Die für Hietzing besonders wichtige Linksabbiegespur in der Hadikgasse zur Kennedybrücke wird in der ersten Schulwoche wieder hergestellt und die für die Schienenersatzbus-Haltestelle Nähe der U4-Station Unter St. Veit „geopferten“ Parkplätze werden bis Ende September wieder errichtet. Die Nachpflanzungen in den Grünstreifen entlang der U4 werden im kommenden Frühjahr durchgeführt. Jetzt sind wir wirklich froh, wenn bald alles vorbei ist! Ein großes Dankeschön an Sie alle für Ihre Geduld und Ihr Verständnis während der U4-Sperre und an die Wiener Linien, die dieses Großprojekt professionell abgewickelt haben.

Ein Klick für den Botanischen Garten

Wenn Sie mithelfen wollen, dass der Botanische Garten in Schönbrunn in seiner jetzigen Form erhalten bleibt und weiterhin für die Bevölkerung frei zugänglich bleibt, dann können Sie auf der Parlaments-Homepage die von DI Hellia Mader-Schwab gegründete Bürgerinitiative unterstützen:

https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXV/BI/BI_00104/index.shtml. In der Bezirksvertretung haben wir uns in einem von allen Fraktionen einstimmig verabschiedeten Resolutionsantrag für dieses Ziel ausgesprochen.

Hacking bekommt eine zusätzliche Schutzzone

Damit sichergestellt ist, dass der historische Straßenabschnitt in Hacking in der Auhofstraße 206-218 auch weiterhin im jetzigen Erscheinungsbild erhalten bleibt, hat die Vorsitzende des Bauausschusses BezR Dorothea Drlik den Antrag auf Errichtung einer Schutzzone gestellt. Wir haben nun aus dem Rathaus bereits die erfreuliche Nachricht erhalten, dass diesem Wunsch des Bezirks entsprochen wird. Schön, wenn wir so wieder ein Stück historisches Hietzing erhalten können.

Der ORF erweitert

In den nächsten Tagen geht der neue Flächenwidmungsvorschlag für den am ORF-Gelände geplanten Zubau in die sogenannte „öffentliche Auflage“. Begleitend dazu will der ORF seine Baupläne und sein Verkehrskonzept den Anrainer/innen und dem Bezirk an zwei Informationstagen im September vorstellen. Die Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Parklösung für den Küniglberg gefunden

Ende Juni haben ja wie berichtet die Parksheriffs am Küniglberg (Konrad-Duden-Gasse, Melchartgasse, Dontgasse, Genéegasse) Strafen angedroht. Nun ist es uns in Zusammenarbeit mit den Anrainer/innen und der MA 46/Verkehrsorganisation in kurzer Zeit gelungen, durch das Markieren von Parkplätzen nach dem „Siedlungsstraßenprinzip“ eine legale Parkordnung zu schaffen. Ab sofort kann in diesem Gebiet wieder beruhigt geparkt werden.

Ausbau Verbindungsbahn: Diskussionsprozess beginnt Ende November

Bis die ÖBB so weit sind, um Ihre ersten Planungen zur Sanierung und zum Ausbau der Verbindungsbahn den Bewohner/innen und dem Bezirk vorzustellen und den Diskussionsprozess zu starten, wird es laut deren Aussagen bis ca. Ende November 2016 dauern. Dieser Prozess soll dann mehrere Monate laufen und die Informationen dazu werden rechtzeitig erfolgen.

Postpartner in Ober St. Veit ab 5. September geöffnet

Nur noch ein paar Tage, dann wird es in Ober St. Veit ab 5. September 2016 endlich wieder die lang herbeigesehnte Versorgung mit Postdienstleistungen geben. Elisabeth Glaeser vom Bücher- und Geschenkeladen in der Einkaufspassage freut sich schon auf die offizielle Eröffnung, zu der sie eine Woche darauf am 12. September 2016 um 11.00 Uhr mit musikalischer Begleitung der Band „Tea for Three“ einlädt.

Mit vielen Veranstaltungen startet Hietzing in den September:

Den Auftakt machen wie immer am letzten Samstag vor Schulbeginn die Kaufleute des Carré Hietzing mit dem beliebten Bezirksfest am 3. September 2016. Ab 10.30 Uhr wartet in Althietzing ein buntes Programm auf Sie und Ihre Familien.

Am Sonntag, den 11. September 2016 lädt die Pfarre Maria Hietzing nach dem Festgottesdienst um 10.15 Uhr zum traditionellen Pfarrkirtag. In Ober St. Veit geht an diesem Tag das 1. Ober St. Veiter Seifenkistenrennen über die Bühne: http://www.hietzing.at/Kalender/index.php?monat=9&jahr=2016&tag=11.

Und im Bezirksmuseum Am Platz wird ebenfalls am 11. September 2016 um 16.00 Uhr die Ausstellung „Das Leben auf den Ober St. Veiter Juraklippen“ anlässlich 100 Jahre Kindergarten Girzenberg und 100 Jahre Kleingartenverein Trazerberg eröffnet. Einfach hinkommen!

Soweit einmal das Wichtigste in Kürze. Wenn Ihnen dabei einzelne Themen abgehen oder Sie konkrete Fragen haben, sagen Sie mir bitte einfach Bescheid. Schauen Sie gern auch auf meiner Homepage nach: www.silkekobald.at oder kontaktieren Sie mich auf www.facebook.com/SilkeKobald. Und wenn Sie jemanden kennen, der zukünftig auch gern meine Hietzing-Infos bekommen will, lassen Sie es mich bitte wissen.

 

Heute melde ich mich bei Ihnen wieder mit einem aktuellen Überblick zu den wichtigen Themen in unserem Bezirk.

Wenn Ihnen in meiner Zusammenfassung das eine oder andere Thema abgeht oder Sie zu einzelnen Punkten mehr wissen wollen bzw. mir Ihre Gedanken dazu mitteilen wollen, sagen Sie mir bitte jederzeit Bescheid. Und wenn Sie jemanden kennen, der ebenfalls diese Mail-Informationen bekommen will, lassen Sie es mich bitte gern wissen.

So, nun aber zu den aktuellen Hietzing-Ereignissen:

Das war der Sicherheitsinformationstag

Bei unserem Sicherheitstag vergangenen Freitag haben viele Menschen die Gelegenheit genützt, sich über die allgemeine Sicherheitslage zu informieren und bei den Firmen und Organisationen vor Ort konkrete Hilfestellungen zu bekommen. Insgesamt ist laut Polizei die Anzahl der Delikte gesunken und die Aufklärungsquote gestiegen. Besonders wichtig war vielen die Frage der Asylwerber. Hier sagt die Polizei klar, dass es innerhalb der Flüchtlingsquartiere immer wieder zu Einsätzen kommt – im GZW gab es 51 Einsätze seit September 2015 wegen Raufereien etc. -, gleichzeitig konnte in der Umgebung um die Flüchtlingsunterbringungen in Wien keine steigende Kriminalität festgestellt werden. Die Auszeichnung für die beliebteste Hietzinger Initiative 2015 hat proNACHBAR mit Karl Brunnbauer erhalten; proNACHBAR engagiert sich seit 2007 für eine sichere Nachbarschaft und informiert über die Sicherheit im Grätzel.

Bundespräsidentenwahl am kommenden Sonntag

Für Hietzing ist die Bundespräsidentenwahl diesmal eine ganz besondere, weil ja einer der Kandidaten, Dr. Andreas Khol, seit vielen Jahren mit seiner Familie in Hietzing lebt. Wenn Sie noch eine Wahlkarte beantragen wollen, finden Sie alle Infos dazu unter diesem Link: http://www.bmi.gv.at/cms/BMI_wahlen/bundespraes/BMI_BPW_Wahlkarte.aspx. Bei den Hietzinger Wahllokalen gibt es übrigens eine kleine Änderung: Die Sprengel 7 und 8 von der Auhofstraße 78F, ORG Rudolf Steiner, wurden gegenüber in die Volksschule Auhofstraße 49 verlegt.

Straßenbauarbeiten in der Jagdschlossgasse

Aufgrund von umfangreichen Rohrleitungsarbeiten in der Jagdschlossgasse ist diese derzeit von der Neukräftengasse bis und in Richtung Wolkersbergenstraße als Einbahn geführt. Die Arbeiten werden, wenn alles planmäßig verläuft, Mitte Juni abgeschlossen sein.

Flächenwidmung Schönbrunn-Vorfeld

Vielleicht haben Sie es über die Medien mitverfolgt, dass für das Vorfeld Schönbrunn (im Bereich der ehemaligen Union-Sportanlage und des derzeitigen Parkplatzes hin zur Grünbergstraße) eine neue Widmung vorgesehen ist, in der die bisherigen Optionen einer unterirdischen Bebauung für Parkmöglichkeiten nicht mehr gegeben sind. Dagegen hat sich der Bezirk einstimmig ausgesprochen, weil wir in den aktuell geplanten oberirdischen Parkplätzen (davon 72 Busparkplätze, die die Stadt Wien teilweise für das Abstellen auch anderer Touristenbusse nützen will) keine nachhaltige Lösung sehen, die dem Weltkulturerbe Schönbrunn gerecht wird. Mehr dazu von mir unter http://www.silkekobald.at/post.php?kat=3&id=235.  
Unabhängig davon hat auch der Tiergarten neue Pläne: Der Botanische Garten, der längs der Maxingstraße verläuft und über den man auf der Hietzinger-Seite bis zur Gloriette hinauf gelangt, soll in den Tiergarten eingegliedert werden, damit dieser mehr Platz bekommt. Das würde voraussichtlich bedeuten, dass der Botanische Garten mit seinen Wegen und der Eingang Maxingstraße nicht mehr frei zugänglich sind. Sagen Sie mir gern, wie Sie über dieses Vorhaben denken.

U4-Sperre – am 30. April geht’s los

Viel Information ist bisher schon erfolgt. Ich möchte Sie nur kurz noch einmal darauf hinweisen, dass ab Samstag, 30. April die U4 wegen der Generalsanierung der Strecke gesperrt ist, bis 2. Juli von Hütteldorf bis Hietzing und dann bis 4. September weiter bis Schönbrunn. Hier finden Sie alle Infos zu Ausweichrouten etc.: www.wienerlinien.at/neu4.

Hörndlwald: Volksanwaltschaft prüft

Für ihr Reha-Projekt im Hörndlwald hat Pro Mente alle Verfahren eingeleitet, hält also weiter an ihren Plänen fest. Das krankenanstaltliche Bewilligungsverfahren ist im Laufen, die Bauverhandlung findet am 4. Mai 2016 statt und auch das naturschutzrechtliche Verfahren, das ein Einparteien-Verfahren ist, ist mitten im Gange. Damit gewährleistet ist, dass in letzterem Verfahren alle beigebrachten naturschutzrechtlich relevanten Gutachten entsprechend berücksichtigt werden und auch das vorgelegte Verkehrskonzept von Pro Mente durchleuchtet wird, habe ich die Volksanwaltschaft eingeschaltet und um Überprüfung ersucht.

Der Lainzerteich ist bald wieder in Ordnung

Die Sanierungsarbeiten des Lainzerteichs gehen nun dem Ende zu. Sie wurden von der MA 45/Wiener Gewässer zwar fachlich nicht genauso durchgeführt, wie es sich manche Anrainer/innen erwartet hätten, aber wichtig ist, dass die Wasserqualität mit den Maßnahmen wesentlich verbessert wurde. Auch wird das Westufer neu gestaltet. Dort soll in Zukunft eine sanfte Rampe den Zugang zum Wasserbereich und die Beobachtung des neu geschaffenen Amphibienbereichs ermöglichen. Zusätzlich wurden am Nordufer die Schneisen mit Wienflussschotter aufgefüllt und mit verschiedenen Schilfarten bepflanzt. Ebenso ist die Pflanzung von Teichrosen geplant.  

Jugendparlament in Hietzing

Seit vielen Jahren haben wir in Hietzing die Einrichtung des Jugendparlaments, bei dem die teilnehmenden Schüler/innen die demokratischen Prozesse auf Bezirksebene kennenlernen. Viele Ideen und Verbesserungsvorschläge waren auch heuer in der Abschlusssitzung wieder dabei, wie z.B. kostenloser Internetzugang in weiteren Parkanlagen, künstlerische Gestaltung von Parkbänken, der Erhalt des Hörndlwalds, zusätzliche Sport- und Freizeitmöglichkeiten uvm. Manches davon wird sich auch umsetzen lassen, zum Beispiel soll es noch in diesem Jahr bei der Station Jagdschlossgasse eine digitale Fahrgastinformation geben.

Junge Bäume im Küniglbergwald gepflanzt

Als Ergebnis der Bemühungen von Bezirk und Bürgerinitiative (vielen Dank!) wurden nach den Baumfällungen im Küniglbergwald rund 200 junge Bäume nachgepflanzt. Ich hoffe, dass sie alle gut anwachsen und sich die Besucher/innen bald wieder am Wald erfreuen.

Mit dem Maibaumaufstellen Am Platz (vorm Hietzinger Schönbrunn-Eingang) gemeinsam mit der dortigen Volksschule eröffnen wir am Freitag, den 29. April um 10.30 Uhr auch die Hietzinger Festwochen. Das Programmheft wird Ende April bei Ihnen in den Postkästen eintreffen und ich freue mich, wenn Sie viele Veranstaltungen genießen und wir uns einander bei der einen oder anderen begegnen.

Inzwischen wünsche ich Ihnen eine schöne Frühlingszeit in Hietzing!