Blue Flower

Heute melde ich mich bei Ihnen wieder mit einem aktuellen Überblick zu den wichtigen Themen in unserem Bezirk.

Wenn Ihnen in meiner Zusammenfassung das eine oder andere Thema abgeht oder Sie zu einzelnen Punkten mehr wissen wollen bzw. mir Ihre Gedanken dazu mitteilen wollen, sagen Sie mir bitte jederzeit Bescheid. Und wenn Sie jemanden kennen, der ebenfalls diese Mail-Informationen bekommen will, lassen Sie es mich bitte gern wissen.

So, nun aber zu den aktuellen Hietzing-Ereignissen:

Das war der Sicherheitsinformationstag

Bei unserem Sicherheitstag vergangenen Freitag haben viele Menschen die Gelegenheit genützt, sich über die allgemeine Sicherheitslage zu informieren und bei den Firmen und Organisationen vor Ort konkrete Hilfestellungen zu bekommen. Insgesamt ist laut Polizei die Anzahl der Delikte gesunken und die Aufklärungsquote gestiegen. Besonders wichtig war vielen die Frage der Asylwerber. Hier sagt die Polizei klar, dass es innerhalb der Flüchtlingsquartiere immer wieder zu Einsätzen kommt – im GZW gab es 51 Einsätze seit September 2015 wegen Raufereien etc. -, gleichzeitig konnte in der Umgebung um die Flüchtlingsunterbringungen in Wien keine steigende Kriminalität festgestellt werden. Die Auszeichnung für die beliebteste Hietzinger Initiative 2015 hat proNACHBAR mit Karl Brunnbauer erhalten; proNACHBAR engagiert sich seit 2007 für eine sichere Nachbarschaft und informiert über die Sicherheit im Grätzel.

Bundespräsidentenwahl am kommenden Sonntag

Für Hietzing ist die Bundespräsidentenwahl diesmal eine ganz besondere, weil ja einer der Kandidaten, Dr. Andreas Khol, seit vielen Jahren mit seiner Familie in Hietzing lebt. Wenn Sie noch eine Wahlkarte beantragen wollen, finden Sie alle Infos dazu unter diesem Link: http://www.bmi.gv.at/cms/BMI_wahlen/bundespraes/BMI_BPW_Wahlkarte.aspx. Bei den Hietzinger Wahllokalen gibt es übrigens eine kleine Änderung: Die Sprengel 7 und 8 von der Auhofstraße 78F, ORG Rudolf Steiner, wurden gegenüber in die Volksschule Auhofstraße 49 verlegt.

Straßenbauarbeiten in der Jagdschlossgasse

Aufgrund von umfangreichen Rohrleitungsarbeiten in der Jagdschlossgasse ist diese derzeit von der Neukräftengasse bis und in Richtung Wolkersbergenstraße als Einbahn geführt. Die Arbeiten werden, wenn alles planmäßig verläuft, Mitte Juni abgeschlossen sein.

Flächenwidmung Schönbrunn-Vorfeld

Vielleicht haben Sie es über die Medien mitverfolgt, dass für das Vorfeld Schönbrunn (im Bereich der ehemaligen Union-Sportanlage und des derzeitigen Parkplatzes hin zur Grünbergstraße) eine neue Widmung vorgesehen ist, in der die bisherigen Optionen einer unterirdischen Bebauung für Parkmöglichkeiten nicht mehr gegeben sind. Dagegen hat sich der Bezirk einstimmig ausgesprochen, weil wir in den aktuell geplanten oberirdischen Parkplätzen (davon 72 Busparkplätze, die die Stadt Wien teilweise für das Abstellen auch anderer Touristenbusse nützen will) keine nachhaltige Lösung sehen, die dem Weltkulturerbe Schönbrunn gerecht wird. Mehr dazu von mir unter http://www.silkekobald.at/post.php?kat=3&id=235.  
Unabhängig davon hat auch der Tiergarten neue Pläne: Der Botanische Garten, der längs der Maxingstraße verläuft und über den man auf der Hietzinger-Seite bis zur Gloriette hinauf gelangt, soll in den Tiergarten eingegliedert werden, damit dieser mehr Platz bekommt. Das würde voraussichtlich bedeuten, dass der Botanische Garten mit seinen Wegen und der Eingang Maxingstraße nicht mehr frei zugänglich sind. Sagen Sie mir gern, wie Sie über dieses Vorhaben denken.

U4-Sperre – am 30. April geht’s los

Viel Information ist bisher schon erfolgt. Ich möchte Sie nur kurz noch einmal darauf hinweisen, dass ab Samstag, 30. April die U4 wegen der Generalsanierung der Strecke gesperrt ist, bis 2. Juli von Hütteldorf bis Hietzing und dann bis 4. September weiter bis Schönbrunn. Hier finden Sie alle Infos zu Ausweichrouten etc.: www.wienerlinien.at/neu4.

Hörndlwald: Volksanwaltschaft prüft

Für ihr Reha-Projekt im Hörndlwald hat Pro Mente alle Verfahren eingeleitet, hält also weiter an ihren Plänen fest. Das krankenanstaltliche Bewilligungsverfahren ist im Laufen, die Bauverhandlung findet am 4. Mai 2016 statt und auch das naturschutzrechtliche Verfahren, das ein Einparteien-Verfahren ist, ist mitten im Gange. Damit gewährleistet ist, dass in letzterem Verfahren alle beigebrachten naturschutzrechtlich relevanten Gutachten entsprechend berücksichtigt werden und auch das vorgelegte Verkehrskonzept von Pro Mente durchleuchtet wird, habe ich die Volksanwaltschaft eingeschaltet und um Überprüfung ersucht.

Der Lainzerteich ist bald wieder in Ordnung

Die Sanierungsarbeiten des Lainzerteichs gehen nun dem Ende zu. Sie wurden von der MA 45/Wiener Gewässer zwar fachlich nicht genauso durchgeführt, wie es sich manche Anrainer/innen erwartet hätten, aber wichtig ist, dass die Wasserqualität mit den Maßnahmen wesentlich verbessert wurde. Auch wird das Westufer neu gestaltet. Dort soll in Zukunft eine sanfte Rampe den Zugang zum Wasserbereich und die Beobachtung des neu geschaffenen Amphibienbereichs ermöglichen. Zusätzlich wurden am Nordufer die Schneisen mit Wienflussschotter aufgefüllt und mit verschiedenen Schilfarten bepflanzt. Ebenso ist die Pflanzung von Teichrosen geplant.  

Jugendparlament in Hietzing

Seit vielen Jahren haben wir in Hietzing die Einrichtung des Jugendparlaments, bei dem die teilnehmenden Schüler/innen die demokratischen Prozesse auf Bezirksebene kennenlernen. Viele Ideen und Verbesserungsvorschläge waren auch heuer in der Abschlusssitzung wieder dabei, wie z.B. kostenloser Internetzugang in weiteren Parkanlagen, künstlerische Gestaltung von Parkbänken, der Erhalt des Hörndlwalds, zusätzliche Sport- und Freizeitmöglichkeiten uvm. Manches davon wird sich auch umsetzen lassen, zum Beispiel soll es noch in diesem Jahr bei der Station Jagdschlossgasse eine digitale Fahrgastinformation geben.

Junge Bäume im Küniglbergwald gepflanzt

Als Ergebnis der Bemühungen von Bezirk und Bürgerinitiative (vielen Dank!) wurden nach den Baumfällungen im Küniglbergwald rund 200 junge Bäume nachgepflanzt. Ich hoffe, dass sie alle gut anwachsen und sich die Besucher/innen bald wieder am Wald erfreuen.

Mit dem Maibaumaufstellen Am Platz (vorm Hietzinger Schönbrunn-Eingang) gemeinsam mit der dortigen Volksschule eröffnen wir am Freitag, den 29. April um 10.30 Uhr auch die Hietzinger Festwochen. Das Programmheft wird Ende April bei Ihnen in den Postkästen eintreffen und ich freue mich, wenn Sie viele Veranstaltungen genießen und wir uns einander bei der einen oder anderen begegnen.

Inzwischen wünsche ich Ihnen eine schöne Frühlingszeit in Hietzing!