Blue Flower

Liebe Hietzingerinnen und Hietzinger!

Diesmal will uns der Winter anscheinend nur ungern verlassen, aber wir freuen uns umso mehr auf die ersten Sonnenstrahlen in der kommenden Osterwoche und noch mehr auf die hunderten Tulpenzwiebeln, die letzten Herbst für die Frühjahrsblüte im Bezirk gepflanzt wurden. Davor melde ich mich noch schnell bei Ihnen mit ein paar wichtigen Hietzing-Infos:

Wartehäuschen Kennedybrücke
Für viel Aufregung hat unsere Forderung nach einem Wartehäuschen bei der Straßenbahnlinie 10 auf der Kennedybrücke gesorgt. Erst war das Fundament nicht stark genug, dann verhinderte die Isolierung der Brücke die Errichtung eines wetterfesten Unterstandes. Wir hoffen weiterhin, dass die zuständigen Wiener Linien, die Gewista und die MA 29/Brückenbau eine Lösung finden. Vielleicht auch der richtige Anlass für die Stadt, endlich über eine Neuplanung der Kennedybrücke nachzudenken. Wir kämpfen auf jeden Fall weiter für die wartenden Fahrgäste!

HELENE: Das Mentoring-Programm für Hietzingerinnen

Anlässlich des Weltfrauentages 2018 habe ich „HELENE“, das erste Mentoring-Programm von erfolgreichen Hietzingerinnen für junge Hietzingerinnen gestartet. Unsere jungen Hietzingerinnen sollen alle Chancen bekommen, Vorreiterinnen sein, sich selbstverwirklichen können. Ich will mit dem Mentoring-Programm den jungen Hietzingerinnen Einblicke in die Berufswelt geben, um ihnen so die Entscheidung zu erleichtern, was sie später einmal werden möchten. Wenn Sie eine junge Dame kennen, die mitmachen möchte, dann finden Sie alle Details hier.

Kinderparlament: Verkehrssicherheit und Sauberkeit

„Kindermund tut Wahrheit kund“ heißt es nicht umsonst. Umso spannender die Anträge der jungen Hietzinger/innen im Kinderparlament. Themen, die die Schüler/innen immer wieder aufregen und uns alle zum Handeln zwingen sollten: Verkehrssicherheit und „Hundekot“. Ich kann uns nur alle ersuchen hier große Rücksicht zu nehmen und mit viel Achtsamkeit miteinander im Bezirk umzugehen. Wir werden im Frühjahr vermehrt Aktion gemeinsam mit der Polizei und den Waste Watchern durchführen und auch das mobile Tempomessgerät nach der Winterpause wieder an zahlreichen neuralgischen Punkten aufstellen lassen.

Mehr Parkplätze in der Hevesigasse
Gute Nachrichten gibt es für die Bewohner/innen rund um die Hevesigasse: Da ist es uns durch den Hinweis einer Anrainerin gelungen, künftig zusätzlich etliche Stellplätze durch eine Schrägparkordnung zu schaffen. Die Markierungen kommen in Kürze.

Volksschule Ober St. Veit

Die Volksschule in der Hietzinger Hauptstraße 166 konnte alle für das Schuljahr 2018/19 neu angemeldeten Kinder aufnehmen. Bestimmt eine tolle Nachricht für die betroffenen Kinder und Eltern. Da freut es sicher umso mehr, dass wir die „Wiese“ der Volksschule ganzjährig nutzbar machen wollen. Gespräche über die verschiedenen Möglichkeiten der Ausgestaltung des Schulgartenbereiches mit der Schule und der zuständigen MA 56/Wiener Schulen laufen. Villa Beer besichtigen

Führung: denkmalgeschützte Villa

Ein besonderes Schmankerl kann ich allen Architekturinteressierten exklusiv am 11. April anbieten. Oliver Schreiber vom Bundesdenkmalamt führt uns ab 16.00 Uhr durch die von Josef Frank erbaute denkmalgeschützte Villa in der Wenzgasse 12. Wer durch die „historischen Hallen“ wandeln möchte, soll sich schnell bei mir melden. 20 Plätze sind zu vergeben (wie immer „first come – first serve“). Einfach auf dieses E-Mail antworten!

Neueröffnungen in Hietzing

An einem altbekannten Standort in der Altgasse 12 hat das „Nook Café“ eröffnet. Café aus Guatemala oder Kakao aus Peru laden zum Verweilen ein. Wer sich bei den Ofenkartoffeln, Kuchen und Cookies nicht zurückhalten konnte, ist im neueröffneten „Bewegungsatelier Momentum“ am Hietzinger Kai 133 ganz ohne Körperkult und Fitnesswahn in besten Händen. Neu seit dieser Woche auch die Hartlauer-Filiale in der Hietzinger Hauptstraße 15. 

Einen besonderen Hietzinger darf ich Ihnen diesmal auch wieder vorstellen:

Karl Brunnbauer von proNachbar

Vielen Menschen in Hietzing ist proNachbar im Zusammenhang mit unserer Sicherheit ein Begriff. Karl Brunnbauer hat dieses Netzwerk vor elf Jahren gegründet und hat es seit damals mit unermüdlichem Einsatz und der Hilfe vieler Mitstreiter/innen ständig vergrößert und mittlerweile sogar auf EU-Ebene verankert. Mit viel Hartnäckigkeit hat Karl Brunnbauer einen guten Informationsaustausch zwischen Bewohner/innen und Polizei erreicht. Sein Einsatz hilft den Menschen zu erfahren, wie Sie sich in Ihrer Wohnumgebung vor Kriminalität schützen können. Ein herzliches Danke an Karl Brunnbauer und proNachbar.

Bitte sagen Sie mir, welche besonderen Hietzinger/innen wir ebenso vor den Vorhang holen sollen.Wenn Ihnen in meinem Überblick einzelne Themen abgehen, Sie zusätzliche Infos wollen oder Fragen, Hinweise und Ideen haben, dann melden Sie sich bitte jederzeit bei mir! Aktuelles finden Sie immer auch auf meiner Homepage www.silkekobald.at und unter www.facebook.com/SilkeKobald.

Nun wünsche ich Ihnen frohe Ostern in Hietzing!

Herzliche Grüße & bis bald

Silke Kobald