Blue Flower

Lesen Sie hier Beiträge unserer Bezirksvorsteherin
Mag. Silke Kobald 
Bezirksvorstehung Hietzing
Website
Facebook

In wenigen Tagen ist es so weit: Sie wählen am 11. Oktober 2015 gleich zwei Mal Ihre politischen Vertreter/innen für die kommenden fünf Jahre.

Mit Ihrer Stimme bei der Bezirksvertretungswahl (gelber Stimmzettel) entscheiden Sie, wer in Hietzing die politische Führungsverantwortung tragen wird und wem Sie es zutrauen, Hietzing so lebenswert zu erhalten. Sie können auch eine Vorzugsstimme vergeben, indem Sie einfach den Namen neben das Kästchen der jeweiligen Partei schreiben. Dabei können Sie die Partei ankreuzen (wenn das Ihr Wille ist) oder auch nur den bevorzugten Namen hineinschreiben. Wenn die jeweilige Person auf der Liste der Partei kandidiert, ist die Stimme gültig. Die/Der Bezirksvorsteher/in wird von der stimmenstärksten Partei gestellt - es wird auf Bezirksebene also, im Gegensatz zur Landesebene, keine Koalition gebildet.

Mit einem zweiten Stimmzettel wird am 11. Oktober auch der Wiener Landtag bzw. Gemeinderat mit seiner/m Bürgermeister/in gewählt (weißer Stimmzettel). Sie können auch hier Vorzugsstimmen vergeben, insgesamt drei Stück – einmal auf Wahlkreisebene und zweimal auf Landesebene. Dieser Wahlgang ist unabhängig von der Bezirksvertretungswahl.

Alle Informationen zur Bezirksvertretungs- und zur Gemeinderatswahl finden Sie auch unter https://www.wien.gv.at/politik/wahlen/grbv/2015.

Bitte nehmen Sie sich die Zeit, am 11. Oktober für Hietzing mitzuentscheiden. Und melden Sie sich bitte jederzeit, wenn Sie rund um die Wahlen noch weitere Informationen wie zB zu Wahlkartenanträgen etc. brauchen.

Was sich aktuell an wichtigen Ereignissen in Hietzing tut, fasse ich gern wieder für Sie hier zusammen:

Flüchtlingsnotschlafstelle im Geriatriezentrum eingerichtet

Wie Sie wahrscheinlich schon wissen, hat die Stadt Wien vor geraumer Zeit Pavillons im Geriatriezentrum in Lainz als Notschlafstellen für Flüchtlinge eingerichtet. Im Pavillon 12 werden nunmehr jene Flüchtlinge untergebracht, die um Asyl ansuchen. Diese werden mehrere Tage hierbleiben, bis über ihren Status entschieden wurde und sie dann als Asylsuchende in dauerhaften Quartieren in ganz Österreich untergebracht werden. Pavillon 10 und bei Bedarf auch Pavillon 6 werden für die Übernachtung von Flüchtlingen, die vor allem nach Deutschland weiterreisen wollen, genützt. Die Flüchtlinge werden meist in Bussen hierher gebracht und reisen dann in der Regel am nächsten Tag weiter.

Ich bin in ständigem Kontakt mit den Einsatzleitungen und Helfer/innen vor Ort sowie den Anrainer/innen und der Polizei, damit wir diese Situation für Hietzing gut bewältigen. Wenn Sie vor Ort helfen wollen, finden Sie ganz aktuelle Informationen auf Facebook (Akuthilfe Pavillon 10 und Akuthilfe Pavillon 12). Und sagen Sie bitte jederzeit Bescheid, wenn Sie direkte Kontakte brauchen oder Ihnen irgendetwas auffällt, was ich wissen sollte.

16 neue Polizisten sind seit September im Dienst

Insgesamt 16 zusätzliche Polizistinnen und Polizisten versehen seit 1. September in Hietzing ihren Dienst, aufgeteilt auf alle vier Polizeiinspektionen im Bezirk. Ich freue mich, dass wir diese wichtige Verstärkung erkämpft haben.

Bauvorhaben Auhofstraße 181: Volksanwaltschaft prüft

Beim umstrittenen Bauprojekt in der Auhofstraße 181 geht es darum, dass schon seit der Anfangsphase der Baustelle die Rechtmäßigkeit des großen Bauvorhabens, das bis an die Fahrbahn reicht und den vorhandenen Gehsteig verdrängt, von Anrainern und Bezirk angezweifelt wurde. Damit wir endlich Klarheit bekommen, habe ich jetzt die Volksanwaltschaft eingeschaltet. Sie überprüft nun die Vorgänge akribisch. Die Wiener Baupolizei bleibt bei ihrer Meinung, dass es sich um eine „augenscheinlich planmäßige Ausführung“ handelt. Nachgemessen dürfte offenbar niemand haben – das wird jetzt seitens der Volksanwaltschaft aufgerollt. Einen Gehsteig wird es übrigens in jedem Fall geben; diese Zusage der Straßenbauabteilung haben wir.

Die Volksschule Steinlechnergasse bekommt eine zusätzliche Freifläche

Ich freue mich sehr, dass es uns gelungen ist, für die Schülerinnen und Schüler der Steinlechnergasse eine ca. 1.350m² große Freifläche gleich ein paar Meter weiter von der Schule anzumieten. So haben die Kinder den lang ersehnten zusätzlichen Auslauf in ihren Freistunden. Ich sage allen ein herzliches Danke, vor allem auch den engagierten Pfarrmitgliedern und der Erzdiözese, die zu dieser schönen Lösung beigetragen haben.

Hörndlwald: Ja, es gibt ihn, den Juchtenkäfer

Unseren Ruf nach Alternativstandorten für die geplante Reha-Klinik im Hörndlwald haben wir mit zwei weiteren großen Schritten noch deutlicher gemacht: Zum einen ist es uns mit der Hilfe von ausgewiesenen Umweltexperten gelungen, den streng geschützten Juchtenkäfer im Hörndlwald nachzuweisen. Darüber habe ich umgehend die Umweltanwaltschaft und die Umweltabteilung der Stadt Wien informiert. Zum anderen haben wir eine Tonnagebeschränkung für die Zufahrtsstraßen zum Hörndlwald erreicht, dh LKW über 7,5 t müssen eine Genehmigung erwirken um dort fahren zu dürfen. Diese Genehmigung kann nur erteilt werden, wenn die Straßenzüge auf Kosten des Verursachers im Vorfeld so hergestellt werden, dass sie einer so großen Belastung standhalten. Diese Tatsachen machen die geplante Verbauung extrem aufwändig und ich werde weiterhin nicht lockerlassen und für einen geeigneteren Standort als das Landschaftsschutzgebiet Hörndlwald kämpfen.

Baumpflanzungen werden im Herbst durchgeführt

Ende Oktober/Anfang November werden viele Bäume im öffentlichen Raum in Hietzing nachgepflanzt, unter anderem in der Auhofstraße, Bossigasse, Gallgasse, Ghelengasse, Gobergasse, Hermesstraße, Hietzinger Hauptstraße, Jagdschloßgasse, Jakob Stainer-Gasse, Kupelwiesergasse, Maxingstraße, Neue-Welt-Gasse, Preindlgasse, Premreinergasse, Schrutkagasse, Speisingerstraße, Veitingergasse, Wambachergasse, Wenzgasse und Wlassakstraße.

Straßensanierungen in Ober St. Veit sind im Gang

Derzeit sind vor allem in Ober St. Veit etliche Straßensanierungen im Gang: Bis zum Jahresende werden nacheinander die Firmiangasse, Glasauergasse, Vitusgasse, Schweizertalstraße und die Einsiedeleigasse fertig gestellt sein. Nach Abschluss der Arbeiten haben wir es dann wirklich geschafft, einen Gutteil der Straßen im Ober St. Veiter Zentrum in Ordnung zu bringen und ich danke den Anrainer/innen für Ihr Verständnis während der Bauarbeiten.

Nächste Hietzinger Kulturveranstaltungen:

In der Klimtvilla stellt Dietmar Grieser am 13. Oktober 2015 sein neues Buch „Wege, die man nicht vergisst“ vor. Näheres dazu unter http://www.klimtvilla.at/?page_id=103&event_id1=44.

Und für alle Hietzing-historisch Interessierten gibt es am 29. Oktober 2015 ein Schmankerl: Gebhard Klötzl stellt sein Buch „Von Bürgermeistern und Affären“ über die Wiener Vorortegemeinden Ober- und Unter St. Veit von 1848 bis 1891 vor. 19.00 Uhr, Amtshaus Hietzing, Großer Festsaal. Einfach hinkommen!

Wenn Sie darüber hinaus zu bestimmten Hietzing-Themen nähere Informationen brauchen oder Fragen und Anliegen zu anderen Bereichen haben, melden Sie sich bitte jederzeit.

Ich freue mich auf die nächsten Begegnungen mit Ihnen, wünsche Ihnen eine angenehme Herbstzeit und danke Ihnen schon im Voraus für Ihre Beteiligung an der Hietzing-Entscheidung am 11. Oktober.

Ich hoffe, Sie haben die heißen Sommertage gut verbracht und ich melde mich wieder mit einem – nach der Sommerpause etwas längeren – Überblick über das aktuelle Geschehen in Hietzing. Wenn Ihnen dabei einzelne Themen abgehen oder Sie konkrete Fragen haben, sagen Sie mir bitte einfach Bescheid. Schauen Sie gern auch auf meiner Homepage nach: www.silkekobald.at oder kontaktieren Sie mich auf www.facebook.com/SilkeKobald. Und wenn Sie jemanden kennen, der zukünftig auch gern meine Hietzing-Infos bekommen will, lassen Sie es mich bitte wissen. 

Die Schule Dr. Schober-Straße hat eine Photovoltaik-Anlage

Es war ein steiniger Weg, bei den Behörden durchzusetzen, dass der neue Schulzubau in der „Waldschule“ mit einer Photovoltaik-Anlage versehen wird. Doch jetzt ist sie fertig und sie wird die Hälfte des Energiebedarfs der Schule abdecken. 

Stützmauern entlang der U4 werden saniert

Für die Vorbereitung der U4-Sanierung ab Mai 2016 müssen derzeit die Stützmauern entlang der U4 aus statischen Gründen mit hunderten Verankerungen gesichert werden. Diese Sicherungsmaßnahmen werden in den betriebsfreien Nachtstunden durchgeführt, damit der U-Bahn-Betrieb aufrecht erhalten bleibt. Die Arbeiten erfolgen abschnittsweise stadteinwärts, jetzt gerade im Bereich Ober St. Veit, und bringen während der Bohrungen erhöte Lärmentwicklung mit sich. Leider ist das nicht zu verhindern, ich habe mich auch vor Ort dafür eingesetzt, dass die Lärmbelastung so gering wie möglich gehalten wird. Wichtig ist mir, dass die Wiener Linien jetzt endlich ein Gesamtkonzept für die Zeit der Sperre der U4 – im Mai und Juni 2016 von Hütteldorf bis Hietzing und dann bis September 2016 bis Schönbrunn – vorlegen. 

Die Auhofstraße bekommt zwei „Polsterzipfe“

Weil es in der Auhofstraße in den Kreuzungsbereichen Braunschweiggasse und Steckhovengasse immer wieder zu gefährlichen Situationen kommt, werden dort im September sogenannte „Polsterzipfe“, das sind baulich vereinfachte Kreuzungsaufdoppelungen, angebracht. Ich hoffe sehr, dass diese Maßnahmen zu mehr Verkehrssicherheit führen. 

Tonnage-Beschränkungen für Hörndlwaldzufahrten

Für die beabsichtigten und in der Verkehrskommission beschlossenen Tonnage-Beschränkungen auf allen Zufahrten zum Hörndlwald wird noch im September die Ortsverhandlung erfolgen. Das ist ein weiterer wichtiger Schritt, die geplante Verbauung des Hörndlwalds aufzuhalten. Die Baupläne für das geplante Reha-Projekt von Pro Mente sind noch nicht eingereicht; derzeit kämpfe ich vor allem bei der Umweltanwaltschaft und der Wiener Umweltschutzabteilung für den Natur- und Artenschutz im Hörndlwald. 

Wahlkarten ab jetzt beantragen

Wenn Sie am 11. Oktober bei den Bezirksvertretungswahlen und bei den am gleichen Tag stattfindenden Wiener Landtags- und Gemeinderatswahlen bequem von Zuhause aus wählen möchten oder an diesem Tag einfach nicht in Wien sind, können Sie ab sofort eine Wahlkarte beantragen. Wie das funktioniert, finden Sie unter  https://www.wien.gv.at/amtshelfer/dokumente/verwaltung/wahl/antraege/wahlkartenantrag-grwahl.html  

Überparteiliches Hietzing-Komitee

Wenn Sie beim überparteilichen Hietzing-Komitee, das meine Wahl als Bezirksvorsteherin unterstützt, dabei sein wollen, freue ich mich ganz besonders! Sie finden auf www.silkekobald.at/hietzingkomitee alle Informationen dazu. Es sprechen sich schon sehr viele Hietzingerinnen und Hietzinger auf dieser Plattform, die von Angelika Apfelthaler, MMag. Nelly Banova-Kostner, Mag. Monika Brodey, DI Heinz Gerstbach und Johannes Kostner angeführt wird, sehr herzlich für mich aus. Dafür bin ich sehr dankbar! 

Hietzinger Bezirksfest am 5. September und vieles mehr

Jetzt geht es wieder richtig los mit den vielen Festln und Veranstaltungen in Hietzing, die alle dazu beitragen, dass unser Alltag mit diesem ganz besonderen Hietzing-Gefühl bereichert wird. Den Auftakt macht das Bezirksfest am kommenden Samstag, den 5. September. Es folgen dann viele weitere liebgewonnene Hietzing-Feste wie der Kirtag der Pfarre Maria Hietzing am 13. September, das Hügelpark-Kinderfest mit Riesenflohmarkt am 20. September (www.club13.eu) und das Kürbisfest in Ober St. Veit wird es heuer nach längerer Pause am 26. September auch wieder geben. Auf www.hietzing.at finden Sie ausführliche Informationen zu den Aktionen. Und unsere Ferienspiel-Abschlussfahrt am 12. September mit dem Nostalgie-Bus geht diesmal auf die Burg Kreuzenstein; für nähere Informationen fragen Sie gern unter Tel. 01/4000/13116 nach. 

Ich freue mich auf ein baldiges Wiedersehen bei den vielen Gelegenheiten und wünsche Ihnen allen eine gute Zeit und ganz besonders den Schülerinnen und Schülern mit ihren Familien und Pädagoginnen und Pädagogen einen erfolgreichen Start ins neue Schuljahr. 

P.S.: Mein Dank und großer Respekt gilt all jenen Hietzinger Persönlichkeiten und Initiativen, die mit großem Engagement daran arbeiten, die Lage der asylsuchenden Flüchtlinge mit privaten Initiativen rasch zu verbessern. Hietzing zeigt sich dieser Tage besonders hilfsbereit. Wenn Sie auch helfen wollen, stelle ich gern den Kontakt zu den mir bekannten Initiativen her. 

Ampelanlage Jagdschlossgasse/Wolkersbergenstraße wird erneuert

Die Ampelanlage an der Kreuzung Jagdschlossgasse/Wolkersbergenstraße wird in den nächsten Wochen, voraussichtlich in den Sommerferien, rundum erneuert und in eine moderne LED-Anlage umgewandelt. Die Fußgänger bekommen endlich eigene Anzeigen und die neue Anlage wird insgesamt zur Verkehrssicherheit beitragen und vor allem den Schulkindern helfen, sich wesentlich leichter zurechtzufinden.

Die Waldschule bekommt eine Photovoltaik-Anlage

Bald ist es so weit - der Zubau der Waldschule in der Dr. Schober-Straße bekommt eine Photovoltaik-Anlage. Der Bezirk ist ja für die Erhaltung der Pflichtschulgebäude finanziell zuständig und es war mir auch persönlich ein großes Anliegen, dass wir uns mit dieser umweltfreundlichen Maßnahme einen Schritt weiter in Richtung unseres Ziels energieeffizienter Gebäude bewegen. Zu Schulbeginn soll die Anlage fertig sein.

Auch der Schulzubau in der Schule Am Platz schreitet zügig voran und im Herbst können sich die Schülerinnen und Schüler über ihre neuen Klassen freuen.

Hörndlwald: Petition und Aktivitäten vor Ort

Seit kurzem ist die Petition zum Hörndlwald, eingebracht von Nationalratsabg. Wolfgang Gerstl, online. Damit wird unser Anliegen im Parlament bekräftigt, dieses für Hietzing so wichtige Naherholungsgebiet zu erhalten. Unter folgendem Link können Sie die Petition unterstützen:

https://www.parlament.gv.at/SEC/Zustimmen.shtml?ityp=PET&gpCode=XXV&inr=48

Zusätzlich zu den regelmäßigen Aktivitäten der Bürgerinitiative - www.hoerndlwald.at – lädt der Club13 am kommenden Sonntag, den 31. Mai 2015, zu einer Feldmesse im Hörndlwald mit anschließendem Frühschoppen ein. Die Einladung finden Sie anbei; einfach hinkommen und ein Zeichen setzen!

Outdoor-Fitness am Roten Berg

Speziell für die jungen Hietzingerinnen und Hietzinger, die gern im Freien Sport machen, ist der neu eröffnete Calisthenics-Bereich neben dem Fußballplatz am Roten Berg gedacht. Das Training mit dem eigenen Körpergewicht an Bänken und Stangen erfreut sich bei dieser Zielgruppe sichtlich großer Beliebtheit. Mir ist es wichtig, speziell auch auf die Bedürfnisse junger Menschen einzugehen und ihnen einen guten Alltag in Hietzing zu ermöglichen. Sagen Sie mir gern Bescheid, wie Sie darüber denken. 

Laufen in Hietzing: Nochmals durchstarten vor dem Sommer

An alle Laufbegeisterten: Bis zum Sommer legen wir noch dreimal los mit unserem spanischen Trainer – und zwar jeweils donnerstags am 11. und 18. Juni und am 2. Juli. Wir laufen ca. 40 Minuten in Schönbrunn, es gibt eine schnellere und eine langsamere Gruppe. Treffpunkt ist immer um 18.00 Uhr beim Hietzinger Schönbrunn-Eingang. Einfach hinkommen und mitlaufen!

Amtshaus-Schanigarten eröffnet

Die Betreiber der Hietzinger Amtshauskantine haben mit ihrem Schanigarten im Bereich des Amtshauses ein neues Angebot geschaffen, das ich sehr gern unterstützt habe. Nun laden in der schönen Jahreszeit, überdacht und mit Sträuchern und Blumen abgegrenzt, ca. 20 Sitzplätze während der Öffnungszeiten des Amtshauses zum Verweilen ein. Ein schönes Service, das Kunden und Beschäftigte des Amtshauses sowie Passanten gleichermaßen erfreuen wird.

Geburtstag von Egon Schiele: „Schiele Book“ zum Mitnehmen

Der Geburtstag von Egon Schiele, der in Hietzing sein Atelier hatte und auch eine Zeitlang im Bezirk lebte, jährt sich heuer zum 125. Mal. Dazu findet am 8. Juni 2015 ein Festvortrag im Amtshaus statt und am 12. Juni 2015 wird an seinem Geburtstag eine Gedenktafel am Haus seines ehemaligen Ateliers in der Hietzinger Hauptstraße 101 enthüllt. Sie sind herzlich eingeladen; Details siehe hier. Das „Schiele Book“ von Barbara Sternthal, das die Kulturabteilung der Stadt Wien zur Verfügung gestellt hat, können Sie sich gern in der Bezirksvorstehung abholen; Amtshaus Hietzing, Hietzinger Kai 1-3, 2. Stock, Mo – Fr 8.00 bis 15.30 Uhr.

Gardekonzert und Felix Steinwandtner-Park: Neuer Termin am 2. Juni 2015

Weil das heurige Maiwetter auch vor dem Platzkonzert der Gardemusik nicht Halt gemacht hat, findet es nun am kommenden Dienstag, dem 2. Juni 2015 statt. Um 18.00 Uhr wird in Hietzing Am Platz der Park bei der Kirche nach Felix Steinwandtner, dem leider verstorbenen Leiter des Hietzinger Bezirksmuseums, benannt und um 18.30 beginnt das Konzert. Für Ihr leibliches Wohl sorgt wieder die „Schloßstubn“. Ich freue mich sehr, wenn Sie dabei sind.

Alle weiteren Veranstaltungen im Rahmen der Hietzinger Bezirksfestwochen finden Sie hier: http://www.wien.gv.at/bezirke/hietzing/geschichte-kultur/festwochen2015.html.

Man spürt nun schon recht deutlich, dass langsam die Ferienzeit ins Land zieht. Die bewegenden Maturafeiern sind erfolgt – herzlichen Glückwunsch an die Hietzinger Maturant/innen und Professor/innen, die so hervorragend und erfolgreich mit der Zentralmatura zurecht gekommen sind – und die Abschlussfeiern in Schulen und Kindergärten und viele Feste im Freien sind gerade im Gang.

Bevor es bei vielen nun Richtung Urlaub geht, melde ich mich noch einmal mit einem Überblick über die aktuellen Bezirksereignisse:

Hietzinger Bildungsgipfel

Vor kurzem habe ich die Expertinnen und Experten des Stadtschulrates, des Stadtratbüros für Bildung und der Wiener Schul- und Kindergartenverwaltung eingeladen, um über die Weiterentwicklung des Kindergarten- und Schulstandortes Hietzing zu diskutieren.

Hier die wichtigsten Ergebnisse: Grundsätzlich ist die Versorgung mit Schul- und Kinderbetreuungsplätzen in Hietzing sehr zufriedenstellend. Bei der Schaffung von weiteren Kindergartenplätzen liegt der Schwerpunkt auch zukünftig bei den 1-3jährigen. Die Erweiterung der Volksschule Am Platz läuft plangemäß und die neuen Klassenräume stehen mit Schulbeginn im Herbst zur Verfügung. Der dringend notwendige Zubau in der Volksschule Speisinger Straße 44 wird im Sommer 2016 umgesetzt, an einer zusätzlichen Versorgung mit Nachmittagsbetreuungsplätzen an diesem Standort wird gearbeitet. Erfreulich für Eltern im Einzugsbereich Speising: Der für 2017 geplante 9-gruppige Kindergarten am Areal der ehemaligen Rosenhügelstudios wird auch den Hietzinger Kindern offen stehen.

Hörndlwald – Petition, aktueller Stand und Hörndlwald-Fest am 28. Juni 2015

Die Petition „Rettet den Hörndlwald“, die Nationalratsabgeordneter Wolfgang Gerstl eingebracht hat, wird bereits diesen Donnerstag im Parlamentsausschuss behandelt. Hier können Sie das Hietzinger Anliegen unterstützen:

http://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXV/PET/PET_00048/index.shtml

Letzte Woche hat die Landesregierung mit den Stimmen von Rot und Grün beschlossen, dass ein Bedarf für die Errichtung einer „Sonderkrankenanstalt zur stationären medizinischen Rehabilitation von psychisch kranken Erwachsenen“ mit 80 Betten besteht. Im Rehabilitationsplan 2012 ist diese Zahl nicht vorgesehen. Inzwischen arbeitet Pro Mente weiter an der Einreichung des Bauprojekts und zeigt wenig Interesse an den alternativ vorgeschlagenen Standorten Geriatriezentrum oder Gesundheitsareal Rosenhügel. Im Zuge der o.a. Bedarfsfeststellung ist übrigens auch ans Tageslicht gekommen, dass Pro Mente ursprünglich den Rosenhügel als Standort wollte.

Das große Hörndlwald-Sommerfest des Vereins „Rettet den Hörndlwald“ am kommenden Sonntag, den 28. Juni 2015 ab 12.00 Uhr bietet Programm für die ganze Familie. Ich werde bei der Eröffnung dabei sein und gern einen Überblick über den aktuellen Informationsstand sowie über meine Gespräche mit den Stadträtinnen Vassilakou (Flächenwidmung) und Wehsely (Gesundheit) geben. Alles zum Fest finden Sie auf www.hoerndlwald.at . Einfach hinkommen!

Spielplätze in Hietzing

Weil mich Kinder, Eltern und Großeltern dankenswerter Weise darauf aufmerksam machen, wenn auf Hietzings Spielplätzen ein Gerät kaputt geht oder Ausbesserungsarbeiten notwendig sind, bin ich Anfang nächster Woche mit der MA42/Stadtgartenamt unterwegs auf „Spielplatz-Tour“, um vor Ort nachzuschauen. Vielleicht wollen Sie mir bis dahin noch Rückmeldungen zu Ihren Lieblingsspielplätzen geben?

Baustelle Auhofstraße 181

Hier wird gerade direkt an die Straße angrenzend ein sehr voluminöses Mehrfamilienhaus errichtet und das Bauprojekt sorgt verständlicherweise für viele Fragen. Ich habe die Baupolizei eingeschaltet und um Stellungnahme ersucht. Dieser Information nach wird der Bau ordnungsgemäß durchgeführt. Die MA28/Straßenverwaltung wird auf unser Betreiben hin sicherstellen, dass nach Abschluss der Bauarbeiten – voraussichtlich im Frühjahr 2016 - ein ausreichend breiter Gehsteig vorhanden sein wird. In der Zeit der Bauarbeiten bitte ich um Verständnis für die Gehsteigsperre und den Umweg über die Seuttergasse. Wenn Sie weitere Fragen haben bzw. wenn Sie die Stellungnahmen der Baupolizei und MA28 im Detail interessieren, sagen Sie mir bitte Bescheid.

Baustelle Julienhof

Das lang ersehnte Julienhof-Bauprojekt beim Lainzer Platz kommt nun so richtig in Gang und so sehr wir uns darüber freuen, wenn es dort nach langen Jahren wieder schön wird, wird die Baustelle wegen der Lage an der Straße und des Lückenschlusses zur ehemaligen Bäckerei Fink einige Einschränkungen mit sich bringen. So wird voraussichtlich ab Mitte Juli für ca. zwei bis drei Monate eine Umleitung in der Fasangartengasse für die aus der Richtung Stranzenbergbrücke kommenden Fahrzeuge über die Hofwiesengasse eingerichtet werden. Wenn Sie dazu Fragen haben oder mehr wissen wollen, melden Sie sich bitte einfach.

Horeischygasse – Parken bald wieder möglich

Sie erinnern sich: In der Horeischygasse haben vor ein paar Monaten die Parksheriffs begonnen zu strafen und wir haben intensiv nach einer Lösung gesucht, damit hier legales Parken möglich wird. Nach den technischen Planungsarbeiten sind letzte Woche im Hietzinger Finanzausschuss die finanziellen Mittel für einen Umbau in eine fahrbahnebene Wohnstraße bereitgestellt worden. Die Arbeiten inkl. der Arbeiten am Stromnetz, Wasserrohrwechsel etc. werden von August bis voraussichtlich Oktober erfolgen.

Zwei Konzert-Tipps und Stricken im „Strickerpark“ …

… gebe ich Ihnen auch noch gern mit: Diesen Donnerstag, den 25. Juni 2015, lädt Bock’s Music Shop im Rahmen der Hietzinger Festwochen anlässlich des 80. Geburtstages des Komponisten Kurt Schwertsik um 19.30 Uhr zum Jubiläumskonzert mit dem RaSumOvsky Ensemble in den großen Festsaal ins Amtshaus ein. Ich freue mich, wenn Sie dabei sind!

Das letzte heurige Festwochen-Konzert findet mit dem Hietzinger Komponisten Gerhard Habl am Donnerstag, den 2. Juli 2015 um 19.30 ebenfalls im Amtshaus statt.

Und dazwischen können Sie am kommenden Samstag, den 27. Juni 2015 beim „Stricken im Strickerpark“ (=Streckerpark) ab 14.30 Uhr mithelfen, einen Baum zu umstricken.

Falls Ihnen über diese Hietzing-Themen hinaus noch etwas abgeht oder Sie spezielle Fragen, Anliegen oder Ideen haben, lassen Sie es mich bitte jederzeit wissen.

Und nun wünsche ich Ihnen einen wunderschönen Sommer! Erholen Sie sich gut, genießen Sie die Zeit und ich freue mich, wenn wir einander zwischendurch in Hietzing sehen!

Morgen: Energieberatungstag im Amtshaus

Unser Umwelt-Bezirksrat Edwin Piskernik hat Fachleute und Firmen eingeladen, die Sie mit aktuellen Informationen zur optimalen Energienutzung versorgen: Freitag, 13. März 2015 von 15.30 bis 20.00 Uhr im Hietzinger Amtshaus. Die Fachvorträge und ausstellenden Firmen finden Sie in der Einladung anbei. Kommen Sie doch einfach vorbei! 

Wochenmarkt in der Altgasse wird zur fixen Einrichtung

Als erstes Zeichen des nahenden Frühlings haben die beliebten Wochenmärkte in Hietzing ab sofort wieder geöffnet; immer samstags, in der Altgasse von 09.00 bis 16.00 Uhr und in Ober St. Veit von 08.00 bis 18.00 Uhr.

Der Wochenmarkt in der Altgasse wurde gerade als temporärer Markt in die neue Wiener Marktordnung aufgenommen. Das ist ein echter Meilenstein, dass uns dies gelungen ist. Somit ist das langfristige Bestehen dieses Marktes, der nun in die dritte Saison geht, gesichert. Nächstes Ziel ist es, dass auch der Ober St. Veiter Markt, der ebenfalls zum Fixpunkt in der Hietzinger Nahversorgung geworden ist, in die Marktordnung aufgenommen wird. 

Hörndlwald – die aktuellen Schritte

Rund um die geplante Errichtung einer Reha-Klinik im Landschaftsschutzgebiet Hörndlwald ist mittlerweile auch das Medieninteresse groß geworden. Heute Abend wird auf ORF2 um 21.05 Uhr in „Am Schauplatz“ über die Bürgerinitiative berichtet. Für die Vorbereitung einer Bürgerbeteiligung werde ich in den nächsten Tagen den Projektwerber Pro Mente, die Bürgerinitiative und Mitarbeiter der Stabstelle Partizipation im Rathaus zu einem runden Tisch einladen. Auf der Homepage www.hoerndlwald.at finden Sie die Informationen der Bürgerinitiative. Eine Hörndlwald-Sonderausgabe der „Bezirksblicke“ ist gerade am Weg in die Briefkästen. Falls Sie die Zeitung nicht erhalten haben und sie gern lesen möchten, maile ich Ihnen das pdf. Sagen Sie einfach Bescheid! 

Weg frei auf der ersten Hietzinger Fahrradstraße

Die Hofjagdstraße, die entlang der Westeinfahrt verläuft, wurde im Bereich von der Auhofstraße bis zum Pulverstampftor als Fahrradstraße ausgeschildert. Der Radverkehr ist hier ab sofort bevorzugt; Autos dürfen zu- und abfahren, die erlaubte Höchstgeschwindigkeit beträgt 30 km/h. Diese „Radschnellverbindung“ verbessert die Möglichkeiten für Radfahrer/innen in Hietzing um ein weiteres Stück. 

30er-Zone Dr. Schober-Straße

Um die Verkehrssicherheit bei der Volksschule und beim Pensionistenwohnhaus in der Dr. Schober-Straße weiter zu erhöhen, haben wir die Tempo-30-Zone in der Dr. Schober-Straße bis zur Grenzgasse ausgedehnt und auch eine im Bereich des neuen Teils der Waldschule in der Hermesstraße zwischen Königgasse und Pallenbergstraße kundgemacht. 

Laufen in Hietzing startet in die neue Saison

Weil der Frühling nun endlich näher rückt, will ich gern gemeinsam mit Ihnen und Bezirksrat Walter Ottmann in die zweite Saison unseres „Laufen in Hietzing“ starten; heuer im Zweiwochen-Intervall. Lauftrainer unterstützen uns wieder und geben Tipps, wie wir uns richtig bewegen. Machen Sie einfach mit; wir haben eine Gruppe für Anfänger/innen und eine für geübte Läufer/innen. Los geht’s am Donnerstag, den 9. April 2015 um 18.00 Uhr beim Schönbrunn-Eingang in Hietzing Am Platz. Bitte schicken Sie mir ein Mail, wenn Sie mitlaufen, damit wir alles gut vorbereiten können. Ich freue mich sehr darauf! 

Das Bezirksmuseum entdecken

Wenn Sie ein bisschen näher in das Hietzinger Bezirksmuseum hineinschnuppern möchten und die vielen Schätze unserer Bezirksgeschichte entdecken wollen, haben Sie am Tag der Wiener Bezirksmuseen am Sonntag, den 22. März 2015 eine schöne Gelegenheit dazu. Mit viel Herzblut und freiwilligem Engagement haben die Bezirkshistoriker diesen Tag vorbereitet. Die Einladung finden Sie anbei. 

Soirée in Hietzing

Der Hietzinger Klassik-Experte Dieter Bock hat eine musikalische Reise mit Sándor Rigó (Saxophon) und Christina Leeb-Grill (Klavier) für Sie zusammengestellt. Die Einladung für Donnerstag, den 26. März 2015 mit allen Details ist anbei.