Blue Flower

Lesen Sie hier Beiträge unserer Bezirksvorsteherin
Mag. Silke Kobald 
Bezirksvorstehung Hietzing
Website
Facebook

Die MA21/Stadtteilplanung und Flächennutzung stellt gerade ihren Vorschlag für die Flächenwidmung für das Areal Preyergasse, auf dem sich während der Tunnelbauarbeiten die Baustelleneinrichtung befand, fertig. Darin werden Wohnbauten und Platz für sportliche und soziale Zwecke (z. B. Kindergarten) vorgesehen sein. Ich dränge darauf, dass die MA21 die konkreten Pläne der Stadt Wien sobald wie möglich öffentlich vorstellt, bevor die Flächenwidmung in die öffentliche Auflage kommt und man dazu Stellung nehmen kann.

Mit Schulbeginn haben die Bauausführenden die Sommerergasse zu öffnen. Nach letzten Erkundigungen wird noch bis Samstag gearbeitet und die Gasse am Montag, 1. September, endlich wieder begehbar sein.

Alle Kinder, die in den Ferien gern etwas Spannendes erleben wollen, sind ab nächstem Mittwoch wieder herzlich zum Hietzinger Ferienspiel eingeladen. Kräutergarten Basteln, Experimentieren in der Apotheke, ein Tiergartennachmittag, eine ORF-Führung und viele Attraktionen mehr warten auf die jungen Teilnehmer/innen. Die Abschlussfahrt des Ferienspiels geht diesmal mit einem Oldtimer-Bus ins Museumsdorf Niedersulz. Ich freue mich schon sehr auf diese gemeinsame Nostalgiefahrt. Alle Details zu den einzelnen Veranstaltungen finden Sie unter http://www.kinderaktivcard.at/wienspielt/. Wir schicken Ihnen das kleine Programmheftchen – die Kinder haben es in der Volksschule bekommen - gern auch per Post zu; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Im Juli habe ich die Verlängerung der U4 von Hütteldorf nach Auhof in Kombination mit einer Park&Ride-Anlage erneut bekräftigt. In einer Machbarkeitsstudie der Ingenieurgemeinschaft Prem wird deutlich, dass zwei zusätzliche U-Bahn-Stationen in Wolf in der Au und Auhof einfach zu errichten und aufgrund der Nutzung des bestehenden Bahn-Gleiskörpers und der Hochlage sehr günstig zu errichten sind. Die Stadt Wien sieht leider nach wie vor keinen Handlungsbedarf, durch diese Maßnahme die Infrastruktur im Westen Wiens zu verbessern und darüber hinaus die Westeinfahrt zu entlasten.

Aufgrund eines Bauprojekts in der Björnsongasse/Ecke Bergheidengasse musste die Björnsongasse zur Sackgasse ausgebildet und daher die Einfahrt von der Bergheidengasse gesperrt werden. Sobald es der Baufortschritt zulässt, wird eine neue Straße errichtet; die finanziellen Mittel sind im Bezirksbudgetentwurf für 2015 bereits vorgesehen.