Blue Flower

Sehr geehrte Hietzingerinnen und Hietzinger!
Liebe Freundinnen und Freunde Hietzings!

Derzeit richtet sich alle politische Aufmerksamkeit auf die Bundespolitik und die spannende Frage, wie sich die Regierungsbildung gestalten wird. Auch für Hietzing ist das wichtig, da sich Entscheidungen der Minister/innen oftmals auf den Bezirk auswirken. Ich denke hier zum Beispiel an die Verbindungsbahn oder den Botanischen Garten, wo wir den freien Zugang bewahren konnten. Aktuell rückt wieder der Hörndlwald in unser Blickfeld – hier ist allerdings die Stadt Wien gefordert.

 
Einen Überblick über das aktuelle Geschehen im Bezirk und einige Veranstaltungstipps habe ich hier wieder für Sie zusammengestellt:

Ganz aktuell – Hörndlwald ist erneut in Diskussion
Kurz bevor mit Jahresende der Vertrag im Hörndlwald für die Errichtung einer „Burn-Out-Klinik“ ausläuft, scheint Pro mente wieder etwas im Schilde zu führen. Eines ist klar: Wir werden hier nicht locker lassen und mit allen Mitteln so lange weiterkämpfen, bis die Bauflächen im Hörndlwald ein für alle Mal in Grünland rückgewidmet werden. Meine aktuelle Presseaussendung dazu lesen Sie bitte hier.
 
Kleinkindergruppe am Girzenberg eröffnet
Mit viel Einsatz ist es uns gelungen, den Kindergarten am Girzenberg um eine zweite Kleinkindergruppe für bis zu 15 Kinder im Alter von 0 bis 3 Jahren zu erweitern. Die Umbauarbeiten der ehemaligen Hauswart-Wohnung wurden während der Sommerferien durchgeführt. Das hilft uns sehr, die große Nachfrage an Plätzen gerade für die Jüngsten weiter zu entspannen.
 
Ein neuer Trinkbrunnen am Seckendorff-Gudent-Weg
Einen lang ersehnten Wunsch vieler Hietzingerinnen und Hietzinger in der Wohnumgebung des Küniglbergs haben wir endlich realisieren können: Am Seckendorff-Gudent-Weg gibt es jetzt einen Trinkbrunnen als Durstlöscher für Groß und Klein sowie auch für Vierbeiner. Wir haben es erreicht, die bestehende Friedhofswasserleitung mitbenützen zu dürfen und so wurde die Finanzierung durch geringere Errichtungskosten möglich.
 
Vorerst Aufatmen in Ober St. Veit
In den vergangenen Wochen war die Aufregung im Bereich um den Wolfrathplatz in Ober St. Veit groß. Der Grund war die geplante Errichtung eines Privatparkplatzes im hinteren Areal der Erzdiözese. Die Zufahrt sollte über den Dechant-Kinzl-Park erfolgen, verbunden mit einem Durchbruch durch die bestehende Mauer des Anwesens. Der Hietzinger Bauausschuss hat dieses Ansuchen einstimmig abgelehnt und damit die Bedeutung des Parks als Naherholungsgebiet und gewissermaßen Ortszentrum von Ober St. Veit unterstrichen. Ob die Bauwerber jedoch das Projekt in der derzeitigen Form weiterverfolgen werden, lässt sich derzeit nicht einschätzen.
 
Straßenzüge beim Roten Berg werden saniert
Mitte September haben die umfassenden Straßenbauarbeiten der MA 28/Straßenbau im Bereich der Ratmannsdorfgasse – Tolstojgasse – Gogolgasse begonnen. Die Arbeiten dauern bis Ende November 2019. Die Kosten für die Sanierung trägt der Bezirk, sie belaufen sich auf 400.000€. Ich bitte um Verständnis für die Beeinträchtigung während der Bauzeit, vor allem für die weiten Umleitungen der Busse und hoffe, dass die Bauarbeiten wie geplant voranschreiten.
 
Geänderte Buslinien
Nach wie vor erreichen mich täglich viele Rückmeldungen von Menschen, die von der Neuorganisation der Buslinien im Bereich Alt-Hietzing, Küniglberg, Lainz und Speising inklusive der Wohngebiete St. Hubertus und der Friedensstadt betroffen sind. Noch im Oktober wollen die Wiener Linien die Erkenntnisse aus der Evaluierungsphase bekanntgeben. Ich werde weiter auf Verbesserungen gemäß der eingegangen Wahrnehmungen und Kritikpunkte drängen.      
 
Kennedybrücke – Vorverkaufsstelle geschlossen
Nach der angekündigten Schließung von zahlreichen WC-Anlagen der Wiener Linien wurde nun die nächste Maßnahme umgesetzt, die angeblich im Sinne der Öffi-Nutzer war. Die Vorverkaufsstelle der Wiener Linien im Stationsbereich der U4-Station Kennedybrücke wurde mit 1. Oktober geschlossen. Dadurch ist eine wichtige Auskunfts- und auch Anlaufstelle für die Hietzinger Wohnbevölkerung und die Besucher/innen entfallen. Weitere Infos gibt es hier.
 
Verbindungsbahn
Für die Vorarbeiten der ÖBB zur Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) des ÖBB-Projekts „Verbindungsbahn-Neu“ finden nun bis Ende Oktober 2019 Verkehrserhebungen in Hietzing statt. Wir kämpfen weiter mit aller Kraft dafür, dass das Projekt an die Bedürfnisse der Menschen im Bezirk angepasst wird, bevor die UVP nach Informationen der ÖBB im nächsten Jahr beginnen soll.

Kühlende Begrünung
Die MA 22/Umweltschutz hat ein Förderungsprogramm zur Begrünung von Innenhöfen, Fassaden und Dächern verabschiedet. Bei Interesse finden Sie weiterführende Infos hier.    

Tipps zu Umwelt und Kultur
Eine intakte Umwelt ist für unsere hohe Lebensqualität in Hietzing und die Zukunft unserer Kinder von allerhöchster Bedeutung. Es freut mich daher besonders, dass der Verein „Natur im Garten“ am 9. und am 16. Oktober zwei interessante Infoabende unter dem Motto „Gesund halten, was uns gesund hält“ bei uns im Hietzinger Amtshaus veranstaltet. Der Fokus der Veranstaltungen liegt auf dem Einsatz von biologischen Mitteln und der Vermeidung chemischer Substanzen. Der Unkostenbeitrag von "Natur im Garten" beträgt pro Veranstaltung 12€/Person. Zu weiteren Infos und Anmeldung geht es hier
 
Auf besonders großes Interesse ist unser Infonachmittag „Rund ums Garteln“ kommenden Freitag mit der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik gestoßen. Weil wir viel mehr Anmeldungen haben, als wir annehmen können, haben wir von der Hochschule dankenswerter Weise schon jetzt das Okay für einen Zusatztermin im Frühjahr bekommen. Sagen Sie mir gern schon Bescheid, wenn Sie Interesse daran haben. 
 
Bereits für Anfang November darf ich auf ein musikalisches Highlight aufmerksam machen. Der wohl älteste Männerchor im Land, der Wiener Männergesang-Verein, ist am Freitag, den 8. November um 19.30 Uhr wieder bei uns zu Gast im Amtshaus Hietzing. Alle Infos zur Kartenreservierung finden Sie hier
 
Sie merken an der Länge meiner E-Mails, dass wir ganz viele Themen in Hietzing haben, die uns bewegen und es gibt noch unzählige mehr. Wenn Ihnen das eine oder andere abgeht und Sie Fragen und Anregungen haben, melden Sie sich bitte bei mir!

Ich freue mich, wenn wir einander sehen/hören/lesen und wünsche Ihnen gute Herbsttage in Hietzing.

Herzliche Grüße,

Silke Kobald