Blue Flower

Sehr geehrte Hietzingerinnen und Hietzinger!
Liebe Freundinnen und Freunde Hietzings!

In diesem sehr speziellen Jahr bewegen wir uns jetzt schon auf das letzte Viertel zu. Ich denke, Sie sehen es wie ich: Es wird wohl für uns alle fordernd weitergehen. Angesichts der steigenden Corona-Zahlen ist es wichtiger denn je, dass wir besonders vorsichtig im Umgang miteinander bleiben und uns diszipliniert an schützende Maßnahmen halten.

Ich hoffe, Sie sind bisher gut durch die Zeit gekommen und können die ungebrochen wunderschönen Spätsommertage in Hietzing trotz alledem genießen.

Es ist außerdem kaum zu übersehen: In Wien wird in Kürze gewählt. Auch bei uns im Bezirk sind die bevorstehenden Gemeinderats- und Bezirksvertretungswahlen schon deutlich im Alltagsbild zu sehen. Nichtsdestotrotz geht die Bezirksarbeit intensiv weiter. Hier daher ein kurzer Überblick, was aktuell im Bezirk passiert:
 
Westausfahrt: Bürgerinitiative „Für ein ökologisches Naherholungsgebiet Wiental“
Die Stadt Wien plant, die Westausfahrt ab der Hütteldorfer Brücke permanent auf die Hietzinger Seite neben den Franz-Schimon-Park zu verlegen. Dabei sollen fünf Fahrspuren auf Hietzinger Seite gebündelt werden. Wir wissen, dass es seitens der Planer auch deutlich verträglichere Alternativen gibt und haben uns entschieden gegen diese Planungsvariante ausgesprochen. Gemeinsam vor allem mit den Anrainerinnen und Anrainern in Hacking setzen wir uns mit aller Kraft dafür ein, damit es hier zu einer besseren und nachhaltigen Lösung kommt. Bei einer alternativen Planung würden zum Beispiel die Fahrstreifen erst weiter stadtauswärts in unbewohntem Gebiet auf die Hietzinger Seite kommen. Ich unterstütze aus voller Überzeugung die Bürgerinitiative „Für ein ökologisches Naherholungsgebiet Wiental“. Vielleicht wollen Sie sich dieser Initiative ja anschließen. Weitere Infos über das Projekt und die Initiative finden Sie hier.
 
Historisches Ensemble in der Lainzer Straße erhalten
Nachverdichtung - dieses recht bürokratische Schlagwort versetzt so manche von Ihnen zu Recht in Alarmbereitschaft, so auch die Anrainerinnen und Anrainer rund um die Lainzer Straße 53. Nach einem Eigentümerwechsel sollen dort anstelle der ehemaligen „Galerie Otto“ 14 Wohnungen, zwei Arztpraxen und eine Tiefgarage entstehen. Trotz der Schutzzone ist ein zweigeschoßiger Dachausbau geplant. Laut Flächenwidmung ist maximal ein Geschoß zulässig. Gerade in dieser wunderschönen, alten und für Hietzing so charakteristischen Häuserzeile ist es aus meiner Sicht so wichtig, dass der Ensembleschutz gewahrt wird. Wir werden daher unbeirrbar gegen diese geplante „Nachverdichtung“ eintreten. Für weitere Infos klicken Sie hier.
 
Artenvielfalt in Hietzing
Vor wenigen Tagen haben wir beim Wlassakgraben auf Initiative einer Anrainerin Fledermaus- und Singvögelquartiere angebracht. Ich freue mich, dass wir unbürokratisch dieses nachhaltige und für die Artenvielfalt wichtige Projekt in Hietzing unterstützen konnten. Danke in diesem Zusammenhang nicht nur an Frau DI Barbara Raunig für die Initiative, sondern auch an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der MA22/Umweltschutz und der MA45/Wiener Gewässer, die dieses Projekt im Rahmen des Lebensraumschutzprogramms „Netzwerk Natur“ möglich gemacht haben. Apropos Fledermäuse: Am Donnerstag, den 24. September 2020 findet wieder eine Fledermausführung im Lainzer Tiergarten statt. Interessierte bekommen weitere Infos hier. Ebenfalls ein zusätzliches Zuhause haben Bienen am Hietzinger Friedhof bekommen. Die Bienenvölker können von dort aus die umfangreichen Grünflächen im umliegenden Maxingpark und Schlosspark fleißig bestäuben und gleichzeitig naturbelassenen und köstlichen Honig mitten in Hietzing produzieren. Diesen ersten Hietzinger Friedhofshonig bekommen Sie übrigens direkt bei der Friedhofsverwaltung vor Ort.  
 
Natur im Garten: Infos für Ihr Hochbeet
In Hietzing sind wir in der glücklichen Situation, dass wir so viele schöne Gärten, Terrassen und Balkone im Bezirk haben. Da macht es auch immer mehr Menschen eine besondere Freude, Gemüse oder Kräuter anzubauen. In Kooperation mit „Natur im Garten“ ist eine Hochbeet-Broschüre entstanden, die praktische Tipps und Tricks für den nachhaltigen Anbau auf kleiner Fläche bietet. Wenn Sie eine kostenlose Broschüre haben wollen, dann mailen Sie bitte einfach an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und wir schicken Ihnen gern eine zu! Es gibt darin übrigens auch einen Vorschlag für ein eigenes Hietzing-Hochbeet.
 
Frauen in Hietzing: Broschüre neu aufgelegt
Ebenfalls ab sofort bei uns erhältlich ist die Neuauflage der liebevoll und detailreich gestalteten Broschüre „Frauen in Hietzing“. Diese wurde von Hietzinger Bezirksrätinnen und freiwilligen Unterstützerinnen erstellt und lädt zu einer Entdeckungsreise der Frauengeschichte im Bezirk ein. Auch da schicken wir Ihnen gern ein Exemplar zu, bitte einfach melden.
 
Hietzing hören: Neue Folge
Es gibt wieder eine neue Folge von „Hietzing hören“, meinem Hietzinger-Infoservice zum Hören. Diesmal berichte ich über den Abbruch der Franziska-Fast-Anlage im Hörndlwald und habe den Hietzinger Philharmoniker Johannes Kostner zu Gast, der uns hinter die Kulissen der Wiener Philharmoniker in der Corona-Zeit blicken lässt.

Vorsichtiges Zusammenkommen in Hietzing
Das Zusammenleben in Hietzing ist von großer Vorsicht geprägt. So ist es auch mit den Veranstaltungen, die in den kommenden Tagen stattfinden. Hier eine kleine Übersicht:

Morgen Samstag, den 19. September findet im kleinen Kreis auf Initiative der Heimatrunde St. Hubertus und dem Siedlerverein SAT die Enthüllung eines Gedenksteins an die vor 100 Jahren gegründete Siedlung Auhofer Trennstück/SAT am Sillerplatz statt. Ich freue mich, dass wir mit diesem Gedenkstein, bestehend aus den Steinen der alten Lainzer Tiergartenmauer, ein weiteres Stück sichtbare Bezirksgeschichte bekommen. Vielen herzlichen Dank den beiden Vereinen für ihren großen Einsatz!

Seit einigen Monaten gibt es in der ehemaligen Krankenpflegeschule in der Jagdschloßgasse 25 die aus meiner Sicht besonders spannende Ateliergemeinschaft „Schloss25“ junger Künstlerinnen. Hier ist in den kommenden beiden Wochen für Kunstinteressierte einiges los. Am Sonntag, den 20. September um 14.00 Uhr wird auf Initiative der Künstlerin Christiane Peschek ein Skulpturenpark eröffnet. Eine Woche später, am Samstag, den 26. September um 17.00 Uhr, lädt die Künstlerin Elsa Okazaki zu Ihrer Fotoausstellung „Space 20“. Für weitere Infos und Anmeldung zu den Events schicken Sie bitte ein Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der für Sonntag, den 27. September geplante und beliebte Hörndlwaldlauf wurde aufgrund der aktuellen Corona-Entwicklung vom Penzing-Hietzinger Turnverein abgesagt. Ein Ersatztermin im heurigen Jahr ist nicht vorgesehen. Ich hoffe sehr, dass nächstes Jahr der Waldlauf wieder stattfinden kann.

Wenn Ihnen in der Übersicht ein Thema abgeht oder Sie spezielle Fragen haben, melden Sie sich jederzeit gern. Und wenn Sie jemanden kennen, der auch die Hietzing-Infos bekommen will, lassen Sie es mich bitte wissen.

 

Zum Abschluss noch die wichtigen Informationen zur bevorstehenden Wahl:

Am 11. Oktober finden die Wiener Gemeinderatswahlen und die Bezirksvertretungswahlen statt. Machen Sie bitte in jedem Fall von Ihrem Wahlrecht Gebrauch! Gerade bei dieser Wahl ist die Stimmabgabe mittels Wahlkarte aufgrund der Corona-Situation eine gute Möglichkeit. Im Wahlreferat im Amtshaus können Sie Ihre Wahlkarte vor Ort beantragen und auch gleich wählen, wenn Sie das wollen: Mo – Fr 8.00 bis 18.00 Uhr, Freitag, 9. Oktober 8.00 bis 12.00 Uhr. Man muss hier kaum anstehen. Sie können die Wahlkarte aber auch online oder schriftlich bestellen. Mit einer Wahlkarte können Sie dann entweder auf postalischem Weg wählen, diese ab sofort bei uns im Amtshaus im Wahlreferat abgeben oder auch einfach am 11. Oktober in jedem Wahllokal. Weitere Informationen zur Wahl und den Wahlkarten finden Sie auf wien.gv.at/wahlen und auf meiner Homepage.

Vielen Dank schon jetzt dafür, dass Sie mit Ihrer Stimme Hietzing mitgestalten und zu einer traditionell hohen Wahlbeteiligung in unserem Bezirk beitragen.

Kommen Sie gut und gesund durch den Herbst und herzliche Grüße

 

Silke Kobald


PS: Auch EU-Bürger/innen können auf Bezirksebene wählen. Bitte geben Sie diese Information an Personen weiter, die das betreffen könnte. Danke!